Willkommen beim Netzwerk Frauengesundheit!

Hier finden Sie aktuelle Beiträge aus der Frauenheilkunde, Naturheilkunde und Umweltmedizin von Prof. Dr. Ingrid Gerhard, Fachärztin für Gynäkologie, sowie weiteren Spezialisten.
Lesen Sie mehr über mein Frauen-Gesundheitsbuch und sehen Sie ein Begrüßungsvideo. Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie hier meinen Newsletter abonnieren
Ernährung

Vollwertige Ernährung, natürliche und orthomolekulare Nahrungsergänzungen.

Frauenkrankheiten

Frauenkrankheiten, Erkrankungen und Beschwerden, die jede(n) treffen können.

Umwelt & Wohnen

Vorsorge, Umgang mit sich, Beziehungen und Problemen. Hilfe zum Schutz vor Schadstoffen, Elektrosmog.

Naturheilverfahren

Methoden, die die Selbstheilungskräfte stärken, allein oder mit der Schulmedizin.

Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit

Themen, die den Kinderwunsch, Schwangerschaft, Stillzeit und Ihr Kind betreffen

Elektrosmog und seine Ursachen, Teil 1: Überblick

12. Dezember 2009 – 23:41 | 9.895 Aufrufe

Unter dem Begriff „Elektrosmog“ verstehen wir die Wirkung von elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern auf Mensch, Tier und Pflanze. Diese Felder können das Befinden und die Gesundheit beträchtlich stören, wenn …

Elektrosmog und Erdstrahlen, was ist wirklich dran?

9. Dezember 2009 – 00:19 | 12.149 Aufrufe
Elektrosmogf

Haben Sie auch ein ungutes Gefühl, wenn direkt neben Ihrem Fenster eine Hochspannungsleitung verläuft? Oder gibt es in Ihrer Wohnung einen Ort, wo Sie gar nicht sitzen wollen? Manche Menschen …

Schutz vor Krebs ist möglich. Teil 2: Ernährung und Nahrungsergänzungen

23. November 2009 – 01:46 | 25.942 Aufrufe

Die Heilsbotschaften von Anti-Krebs-Diäten häufen sich. Aber was ist nun wirklich dran? Weder bekommt der Fast-Food-Fan auf jeden Fall Krebs, noch kann eine gesunde Ernährung garantiert vor der Entstehung eines …

Schutz vor Krebs ist möglich. Teil 1: Umwelt, Sport, Psyche

18. November 2009 – 16:42 | 13.375 Aufrufe

Leider gibt es kein Rezept, das Ihnen ein Leben ohne Krebs garantiert, zu vielfältig sind die Ursachen und Einflussfaktoren. Wenn Sie nur bedenken, wie viele Industriechemikalien jeden Tag erfunden und neu hergestellt werden, von denen wir keine Ahnung haben, wie sie sich auf unseren Stoffwechsel auswirken. Noch bis vor wenigen Jahren wussten wir nicht, dass es viele gibt, die im Körper eine hormonähnliche Wirkung haben. Außerdem lässt sich im Labor vielleicht simulieren, wie ein Giftgemisch auf eine einzelne Zelle wirkt, aber nicht, was in dem komplexen menschlichen Organismus passiert.

Vorbeugung und Hilfe bei Grippe und Co.

12. November 2009 – 17:49 | 19.991 Aufrufe

Welch ein Durcheinander und was für Ängste zur Zeit wegen der Schweinegrippe und der widersprüchlichen Stellungnahmen zu der Impfung! Meiner Meinung nach mit Recht weisen die Umweltmediziner (→zum Bericht Adobe …

7 Tipps für die Liebe

3. November 2009 – 13:15 | 7.749 Aufrufe
armor-photocase393663823

Zum Bewegen eines Kraftfahrzeugs braucht man ein mehrwöchiges Training mit Abschlussprüfung. Wer Fische angeln will, muss einen Vorbereitungslehrgang von mindestens dreißig Stunden Dauer sowie eine Anglerprüfung absolvieren.
Nur zum Führen einer …

Misteltherapie, nicht nur bei Brustkrebs hilfreich

14. Oktober 2009 – 23:09 | 51.193 Aufrufe

„Jetzt leide ich schon unter Brustkrebs und dann soll ich mich auch noch selber spritzen, muss das denn sein?“ Diese Frage habe ich häufig von Krebspatientinnen gestellt bekommen. Dabei tut …

Hilfe bei Hitzewallungen in den Wechseljahren

3. Oktober 2009 – 13:57 | 350.959 Aufrufe

Fast täglich treffe ich Bekannte oder ehemalige Patientinnen zwischen 50 und 60 Jahren, die über nicht enden wollende Hitzewallungen klagen und mir erzählen, was sie schon alles vergeblich versucht haben, um sie loszuwerden. Eine meinte neulich: „Tagsüber habe ich mich ja daran gewöhnt, ich genieße diese Wärmewelle sogar, die durch den ganzen Körper fließt, aber nachts werde ich fast verrückt, weil ich stündlich im Saft schwimme, mich umziehen muss und nicht schlafen kann. Wie soll ich da noch konzentriert meinen Job machen!“ Ein echtes Problem, denn das Befolgen vieler der Gesundheitsregeln kostet Zeit.

Kinderwunsch, wann ist der beste Zeitpunkt für ein Baby?

27. September 2009 – 13:47 | 22.187 Aufrufe

Im Laufe eines Frauenlebens taucht immer mal wieder der Wunsch nach einem eigenen Kind auf: viele junge Mädchen knuddeln gerne süße kleine Babys, junge Frauen wünschen sich bei der ersten …

Erste Schritte bei Kinderwunsch

27. September 2009 – 13:41 | 123.236 Aufrufe

Da der Moment der Zeugung eng mit dem Eisprung zusammenhängt, müssen Sie natürlich Ihren Zyklus kennen, um zu wissen, wann Ihre fruchtbare Phase ist. Üblicherweise findet der Eisprung, die Ovulation, …