Mit der Schwangerschaft beginnt ein neuer Abschnitt im Leben der Frau und viel Neues kommt auf sie zu.

Wie wir leben, was wir essen, wo wir arbeiten, welche Krankheiten wir schon einmal hatten, wohin wir verreisen, welchen Sport wir treiben – dies sind alles Faktoren, die in der Schwangerschaft an Bedeutung gewinnen, da wir nun nicht mehr für uns allein, sondern auch für ein neues Leben verantwortlich sind. Aus diesem Grund wird die Schwangerschaft häufig nicht nur als erfreulich empfunden. Sie wirkt teilweise auch belastend, da auf viele Fragen und Gefühle erst die richtigen Antworten gefunden werden müssen.

Ein interdisziplinäres Expertenteam von Geburtshelfern, Hebammen, Psychologen, Sozial- und Gesundheitswissenschaftlern hat BabyCare – Das Vorsorgeprogramm für eine gesunde Schwangerschaft – entwickelt, um durch gezielte Aufklärung und Informationen sowie durch die fundierte Analyse persönlicher Lebensgewohnheiten mögliche Schwangerschaftsrisiken aufzuzeigen, damit werdende Mütter diese selbst verringern und bestenfalls ganz vermeiden können.

Die Bausteine des Programms

Das Handbuch

Ein überaus kompetenter, übersichtlich und modern gestalteter Ratgeber, der vom ersten Tag der Schwangerschaft bis zu den erlebnisreichen Wochen mit dem Neugeborenen ein wertvoller Begleiter ist. Die Informationen, die in diesem Band enthalten sind, können in vielen Situationen eine wertvolle Entscheidungshilfe sein. Vor allem das integrierte Tagebuch „myBabyCare“ bietet Raum für Gefühle und Erlebnisse sowie Platz für Ultraschallbilder und Erinnerungsfotos. Es enthält auch alle wichtigen Vorsorgetermine bei der Frauenärztin/dem Frauenarzt.

Der persönliche Fragebogen

Das BabyCare-Programm enthält außerdem einen Fragebogen. Auf Grundlage des ausgefüllten Fragebogens erhält die Schwangere ein Gesundheitsprofil inklusive einer leicht verständlichen Grafik zur individuell abgestimmten Ernährungsanalyse nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Das Gesundheitsprofil enthält neben gezielten Tipps und Hinweisen auch eine individuelle Medikamentenbeurteilung (bei Einnahme von Medikamenten während der Schwangerschaft) durch das Embryonaltoxikologische Institut in Berlin.

Der Rezeptbeihefter

Der heraustrennbare Rezeptbeihefter ist im Rahmen des BabyCare-Programms in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Rostock für eine nährstoffoptimierte Ernährung entwickelt worden. Der Beihefter hilft werdenden Müttern gezielt, sich vor und während der Schwangerschaft gesünder zu ernähren. Im Mittelpunkt dieser ausgewogenen, gesunden Ernährung stehen die vier Mikronährstoffe Folsäure, Eisen, Jod und Calcium: Die sogenannten „kritischen Vier“. Bei den Rezepten handelt es sich um Gerichte, die eine optimierte Versorgung nicht nur mit den genannten, sondern mit allen Mikronährstoffen ermöglichen.

Die Musik CD

Über das Programm hinaus gibt es in der Edition BabyCare auch eine Musik CD. Die positive Wirkung beruhigender Musik auf den Verlauf von Schwangerschaft und Geburt sowie die Entwicklung des Kindes sind wissenschaftlich nachgewiesen.

Was BabyCare schon erreichen konnte

Seit der Einführung im Jahr 2000 ist es gelungen, die Frühgeburtenrate um fast 30 Prozent bei den mehr als 150.000 BabyCare-Teilnehmerinnen – im Vergleich zu einer Kontrollgruppe – zu senken. Durch die umfangreichen Informationen des BabyCare-Handbuchs und das online Ausfüllen des Fragebogens kennen die BabyCare-Teilnehmerinnen alle Faktoren, die eine Schwangerschaft gesünder und sicherer machen, aber auch jene, die Risiken für die Schwangerschaft oder Geburt bergen.

Wobei BabyCare Ihnen helfen kann

Individuelle Ernährungsanalyse

Die meisten Frauen wissen zwar um die Notwendigkeit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung während der Schwangerschaft, aber wie es wirklich um ihre eigene individuelle Versorgung mit Mikronährstoffen und Vitaminen bestellt ist, wissen die wenigsten.

Die individuellen, praktischen Ratschläge und Empfehlungen im Auswertungsschreiben dienen dazu, eine gesundheitsfördernde Lebensweise in der Schwangerschaft zu erleichtern. Unter anderem erfahren die Frauen anhand der Ernährungsanalyse, ob sie ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt sind. Durch eine gute Versorgung reduzieren sie ihr Risiko für eine Fehl- oder Frühgeburt.

Interaktive Tests

Zusätzlich bietet BabyCare auf der Homepage viele hilfreiche interaktive Tests an, die direkt online und kostenlos durchgeführt werden können. Durch die Beantwortung dreier Fragen erhalten die Schwangeren einen ersten Anhaltspunkt, wie es um ihre Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen steht. Auch kann hier der Body-Mass-Index sowie der tägliche Energiebedarf ermittelt sowie der Geburtstermin berechnet werden.

Nahrungsergänzungen

Vor allem die empfohlenen Mengen an Folsäure, Jod, Calcium und Eisen können während der Schwangerschaft meist nicht allein durch eine gesunde Ernährung aufgenommen werden. So sind z.B. 70 Prozent der Schwangeren mit Folsäure deutlich unterversorgt. Wenn sie wissen, was Ihrem Körper an Baustoffen fehlt, können sie ihre Ernährung darauf abstimmen und eventuell ganz gezielt die Nahrung mit Vitalstoffen ergänzen. Damit helfen sie sich und können auch ihr Kind besser vor Erkrankungen schützen.

Sport / Gymnastik

Sport in Maßen für werdende Mütter ist durchaus empfehlenswert. Spazieren gehen, tanzen oder Schwimmen, aber auch eine Reihe von anderen Sportarten sind während einer komplikationsfreien Schwangerschaft kein Problem. Im Gegenteil: Bei körperlicher Fitness treten weniger Schwangerschaftsbeschwerden auf. Zudem weiß man, dass durch Sport die Abwehrkräfte gestärkt werden und der Körper besser mit Sauerstoff versorgt wird. Oft haben sportliche Frauen auch leichtere Geburten und erholen sich rascher im Wochenbett.

BabyCare bietet ein Gymnastikprogramm mit gezielten Entspannungs-, Kräftigungs- und Dehnungsübungen, speziell für den Beckenboden. Diese sanfte Gymnastik und Techniken zur Selbstmassage geben der Schwangeren die Möglichkeit, sich zu Hause bewusst zu entspannen und ihren Körper neu zu spüren. Einige Beispielübungen sind auf der folgenden Seite aufgeführt: http://www.baby-care.de/service/gymnastik.html. Das gesamte Programm findet sich im BabyCare-Handbuch.

Stress / Entspannung

Es scheint auf der Hand zu liegen, dass Stress und psychische Belastungen der werdenden Mütter einen Einfluss auf den Schwangerschaftsverlauf haben. Die Bedeutung psychischer Belastungen und psychosomatischer Erkrankungen auf das ungeborene Kind im Frühstadium der Schwangerschaft sind bisher nur unzureichend untersucht. Man weiß bisher nur, dass Frauen mit überdurchschnittlichen psychischen Belastungen häufiger Fehlgeburten oder Frühgeburten haben. Über die Höhe des Risikos herrscht noch Unsicherheit. Er mehren sich allerdings Hinweise, dass nicht nur der körperliche Zustand der Mutter während der Schwangerschaft die kindliche Entwicklung beeinflusst, sondern auch der seelische Zustand. Die Auswirkungen lassen sich noch im Teenageralter bei den Kindern messen.

Aber man sollte sich nicht allzu große Sorgen machen, es kann viel selbst für den Stressabbau getan werden.

Bei aktuellem Stress sollte folgendes versucht werden:

  • Atmen Sie fünf Minuten ruhig durch
  • Spannen Sie Ihre Muskeln an
  • Bewegen Sie sich
  • Waschen Sie sich die Hände und das Gesicht mit kaltem Wasser
  • Trinken Sie ein Glas Wasser
  • Treiben Sie Sport
  • Ruhen Sie sich aus
  • Wenn es geht, versuchen Sie Stresssituationen zu vermeiden
  • Gönnen Sie sich mindestens einmal am Tag etwas Gutes.

Außerdem gibt es auch eine Reihe wirksamer Entspannungsmethoden, z.B. Yoga, autogenes Training, Meditation, Hypnobirthing. Auch verschiedene Krankenkassen bieten Kurse zur Entspannung und Stressbewältigung an.

Ängste abbauen und Kompetenz erwerben

BabyCare, das Vorsorgeprogramm für eine gesunde Schwangerschaft, hilft Ihnen dabei, unbegründete Ängste und Sorgen abzubauen. Das Team von BabyCare hilft Ihnen dabei, Ihren Körper und seine typischen Veränderungen in der Schwangerschaft richtig kennenzulernen und zu bewerten. So wird sich bei Ihnen eine optimistische und zuversichtliche Grundhaltung für die weitere Schwangerschaft und die Geburt einstellen.

Kosten

BabyCare kooperiert mit ca. 90 Krankenkassen, die das Programm ihren Versicherten entweder direkt zuschicken oder die Kosten nachträglich erstatten. Inwieweit Ihre Krankenkasse mit BabyCare kooperiert, erfahren Sie auf dieser Internetseite.

Über die Autorin

Frau Nicole Rabe arbeitet seit ihrem Studienabschluss „Management im Gesundheitswesen“ als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der FB+E GmbH, einem Gesundheits- und Sozialforschungsinstitut. Die FB+E GmbH ist Träger bundesweiter Interventionsprogramme zur Reduktion von Frühgeburten und anderer gesundheitlicher Risiken vor und während der Schwangerschaft, so auch von BabyCare.


Nicole Rabe
Gesundheitsmanagement, B.A.
nicole.rabe@fb-e.de
FB+E GmbH
c/o Charité Frauenklinik CVK
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
www.fb-e.de
www.babycare.de
www.planbaby.de

Ganz aktuell noch eine neue Infographik: Die Schwangerschaft im Überblick von www.liebehebamme.de

Drucken