Erfülltes Frausein leben

Wie sollst du sein als „richtige Frau?“ Ich bin sicher, du kennst keine befriedigende Antwort darauf und wenn doch, so kannst du die Liste der Anforderungen nicht erfüllen. Irgendwas ist immer. Entweder eine Frau ist zu dick oder zu dünn, hat zu lange oder zu kurze Haare, zu viel oder zu wenig Busen. Hast du keinen Mann, bist du keine Frau, hast du keine Kinder, auch nicht. Hast du aber Kinder, dann bist du auch keine „richtige“ Frau, sondern nur Mutter! Ist das nicht völlig verrückt? Ich kenne viele Frauen, die fühlen sich deshalb nicht weiblich, weil sie ihren Alltag voller Kraft meistern, das muss man sich mal vorstellen!

Was Sie beim Wunsch nach Brustvergrößerung wissen sollten

Etwa 45.600 Brustvergrößerungen mit Silikonimplantaten wurden im Jahr 2016 in Deutschland durchgeführt. Diese Zahl zeigt, dass das Interesse von Frauen an operativen Brustvergrößerungen stets vorhanden ist. Auch wenn sich insgesamt immer mehr Menschen für einen operativen Eingriff entscheiden und diese immer sicherer werden, ist die Entscheidung für jede einzelne Person doch lebensverändernd. Wie das Ergebnis aussehen wird, kann zwar mit Computersimulationen angedeutet werden, ist aber nie komplett vorhersehbar. Diese Ungewissheit lässt viele Patienten zweifeln, ob ein solcher Eingriff das Richtige für sie ist. Hier erfahren Sie, was Sie für Ihre Entscheidungen berücksichtigen sollten.

Gewalt gegen Frauen: so können Sie sich schützen.

Nachdem ich vergangenen Februar, um 11.30 Uhr, mitten in meiner Heimatstadt auf offener Straße, zum wiederholten Male mit Gewalt konfrontiert wurde, habe ich beschlossen, meine Erfahrungen als Betroffene und auch als Trainerin für Selbstverteidigungskurse weiterzugeben. Es ist dringend an der Zeit, dass wir Frauen neben allen persönlichen Bemühungen zur Selbstverteidigung auf unseren Stellenwert in der Gesellschaft aufmerksam machen! Fordern wir den uns gebührenden Respekt ein. Unabhängig davon ist es sinnvoll, unsere Selbstwahrnehmung und unser Selbstbewusstsein zu stärken, Ängste abzubauen und vorbereitet zu sein.

Wiedererweckung der weiblichen Kraft

Es ist kein Zufall, dass immer mehr Frauen an Frauenleiden erkranken und sich zunehmend ausgebrannt fühlen. Für die Buchautorin und Weiblichkeitsbotschafterin Kristina M. Rumpel sind diese Signale als Weckrufe an alle Frauen zu verstehen, Weiblichkeit wieder bewusst zu leben. Die Aussöhnung der weiblichen wie männlichen Qualitäten in jedem Menschen ist die Voraussetzung für inneren Frieden, ein wesentlicher Aspekt für körperliche wie psychische Gesundheit und der Schlüssel für Frau und Mann in eine lebensbejahende Welt. Vom 26. Juni bis 6. Juli 2017 veranstaltet sie erstmals gemeinsam mit Alicia Kusumitra und weiteren Sprechern den Womb Power online Kongress.

Wunsch nach Individualität und Liebe, ein Widerspruch?

In den vergangenen Jahrzehnten haben in den Industrienationen umwälzende technische und gesellschaftliche Entwicklungen stattgefunden. Durch die zunehmende Gleichberechtigung der Geschlechter, die verbesserte Ausbildung von Mädchen und Frauen haben sich auch die Wünsche an eine Paarbeziehung grundlegend geändert. Der Paartherapeut und Autor Michael Mary hat in seinem Buch „Liebe will riskiert werden“ dargestellt, was die Besonderheiten der heute zunehmend gelebten emotional/leidenschaftlichen Liebe im Vergleich zur partnerschaftlichen und freundschaftlichen Beziehung ist. Neben der Erfüllung stellt diese moderne Liebe aber auch ein Risiko dar.

Weiblichkeit, die Kraftquelle im Lebenszyklus einer Frau

Unsere weibliche Energie ist ein Ausdruck von Lebendigkeit und Schönheit. Sie bringt eine Frau zum Strahlen und erweckt ihr kreatives Potenzial. Sie verbindet uns mit der Erfahrung von Sinn und Fülle. Was ist Weiblichkeit? Wie wird sie geprägt? Wie entwickelt sie sich im Laufe des Lebens und wie findet eine Frau Ihre Mitte, um dieses Potenzial zu entfalten?
Die weibliche Energie ist ein innerer Raum der Regeneration und Integrität mit immer neuen Facetten. Sie tragen diesen Schatz in sich und sind in der Lage, sich selbst all das zu schenken, was Sie im Laufe Ihres Lebens so freizügig an andere gegeben haben.