Verhütungs-Apps: Wie sicher sind sie wirklich?

Sie haben wohlklingende Namen wie Ovy, Clue oder Natural Cycles und werben damit, die fruchtbaren Tage im Zyklus der Frau zuverlässig zu erkennen. In den Appstores finden sich immer mehr solcher Zyklusapps, wodurch es zur Qual der Wahl – und leider auch fatalen Auswirkungen kommen kann.
Denn auch wenn die neuesten Entwicklungen auf dem Femtech-Markt generell toll sind und Frauen dadurch immer mehr Möglichkeiten haben, hormonfrei und selbstbestimmt zu verhüten, birgt der Fortschritt Gefahren: So tummeln sich jede Menge „schwarzer Schafe“ unter den Zyklusapps, also jene, die absolut nicht zur Verhütung geeignet sind, auch wenn sie den Anschein machen. Für viele Frauen ist es aber schwer zu erkennen, welche der Apps denn nun eine zuverlässige Verhütung ermöglichen und welche nicht.

Dem eigenen Selbst auf die Schliche kommen

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Spüre in vielen Alltagsbeispielen auf, wie du programmierte Verhaltensmuster verabschiedest, um endlich das authentische, selbstbestimmte Leben führen zu können, von dem du bislang nur geträumt hast! Erlaube dir, diesen Zustand zu erkennen, zu fühlen, und erlaube dir, das zu verändern, was du nicht mehr möchtest. Erlaube dir, deine inneren Fesseln zu erkennen, von denen du dich befreien kannst.
Erlaube dir, authentisch und selbstbestimmt zu sein und dein Leben von jetzt an eigenverantwortlich(er) zu gestalten. Authentisch zu sein, heißt vor allem, ganz selbst und echt zu sein. Erlaube dir also, an deinem tiefsten Ort in dir selbst diese Authentizität zu finden. Der Ort, an dem du dich selbst verstehst und an dem du erfährst, wer du wirklich bist.
Die vielen Herausforderungen, die dir im Leben begegnen – positive wie negative – könntest du als eine von vielen Möglichkeiten begreifen, dein authentisches Wesen zu erkunden und all deine verschiedenen Aspekte kennenzulernen.

Tabuthema: Scheidentrockenheit

Gegen Scheidentrockenheit haben wir etwas, lese ich. Ich sitze beim Frisör und blättere in einer Frauenzeitschrift. In der Anzeige erfahre ich weiter, dass vaginale Trockenheit lustfeindlich sei, weil sie zu Juckreiz und Brennen führen kann. Und nicht nur das: Eine trockene Scheide kann Entzündungen in Blase und Vagina nach sich ziehen. Und wie fürsorglich: Es wird mir noch angeboten, einfach den Coupon zu entnehmen, um ihn dann in der Apotheke diskret vorzulegen: Muss ja nicht jeder mitbekommen. Logisch, was untenrum passiert oder nicht funktioniert, darüber sprechen wir immer noch zu selten. Einfacher ist der Gang zur Apotheke.
Aber trockene Schleimhäute sind nur äußere Indikatoren dafür, dass wir auch „innen“ trocken sind. Durch sanfte Bewegungen lässt sich der Energiefluss wieder verstärken. Lernen Sie sich und Ihre Schleimhäute besser kennen durch das Schuhrakel und einen wunderbaren Onlinekurs der Autorin, der alles in den Schatten stellt, was Sie bisher über Ihren Beckenboden und Ihre Schleimhäute gehört haben.

Erfülltes Frausein leben

Wie sollst du sein als „richtige Frau?“ Ich bin sicher, du kennst keine befriedigende Antwort darauf und wenn doch, so kannst du die Liste der Anforderungen nicht erfüllen. Irgendwas ist immer. Entweder eine Frau ist zu dick oder zu dünn, hat zu lange oder zu kurze Haare, zu viel oder zu wenig Busen. Hast du keinen Mann, bist du keine Frau, hast du keine Kinder, auch nicht. Hast du aber Kinder, dann bist du auch keine „richtige“ Frau, sondern nur Mutter! Ist das nicht völlig verrückt? Ich kenne viele Frauen, die fühlen sich deshalb nicht weiblich, weil sie ihren Alltag voller Kraft meistern, das muss man sich mal vorstellen!

Was Sie beim Wunsch nach Brustvergrößerung wissen sollten

Etwa 45.600 Brustvergrößerungen mit Silikonimplantaten wurden im Jahr 2016 in Deutschland durchgeführt. Diese Zahl zeigt, dass das Interesse von Frauen an operativen Brustvergrößerungen stets vorhanden ist. Auch wenn sich insgesamt immer mehr Menschen für einen operativen Eingriff entscheiden und diese immer sicherer werden, ist die Entscheidung für jede einzelne Person doch lebensverändernd. Wie das Ergebnis aussehen wird, kann zwar mit Computersimulationen angedeutet werden, ist aber nie komplett vorhersehbar. Diese Ungewissheit lässt viele Patienten zweifeln, ob ein solcher Eingriff das Richtige für sie ist. Hier erfahren Sie, was Sie für Ihre Entscheidungen berücksichtigen sollten.

Gewalt gegen Frauen: so können Sie sich schützen.

Nachdem ich vergangenen Februar, um 11.30 Uhr, mitten in meiner Heimatstadt auf offener Straße, zum wiederholten Male mit Gewalt konfrontiert wurde, habe ich beschlossen, meine Erfahrungen als Betroffene und auch als Trainerin für Selbstverteidigungskurse weiterzugeben. Es ist dringend an der Zeit, dass wir Frauen neben allen persönlichen Bemühungen zur Selbstverteidigung auf unseren Stellenwert in der Gesellschaft aufmerksam machen! Fordern wir den uns gebührenden Respekt ein. Unabhängig davon ist es sinnvoll, unsere Selbstwahrnehmung und unser Selbstbewusstsein zu stärken, Ängste abzubauen und vorbereitet zu sein.