Home » Ernährung, Lebensstil & Umwelt, Naturheilverfahren

Natürlich heilen durch Entgiftung

Von | 28. Juni 2014 – 23:33 2 Kommentare 16.716 AufrufeDrucken

Treffen Sie vom 4.-11. Juli 16 Experten beim kostenlosen Online Detox-Kongress 2014 und erfahren Sie alles über Entgiftung.

Löwenzahn

Alle diejenigen von Ihnen, die schon länger die Artikel im Netzwerk Frauengesundheit lesen, wissen, dass ich bei Krankheitsvorsorge und Behandlung immer wieder auf die Bedeutung von Umweltgiften hinweise.

Wir atmen Feinstaub oder giftige Gase ein. Wir essen Nahrungsmittel, die giftige Schwermetalle, Pestizide und Chemikalien enthalten. Wir trinken Wasser, das Schwermetalle, Medikamentenreste und Industriegifte enthält. Und wir werden mit Giften behandelt, z.B. Amalgam in den Zähnen, Aluminium und Quecksilber in Impfstoffen.

Und trotzdem ist unser intelligenter Körper prinzipiell in der Lage, diese Gifte über den Darm, die Nieren, die Leber, die Lymphe auszuscheiden. Vorausgesetzt, wir bieten ihm auch durch unser Verhalten und unsere Ernährung genügend Schutzstoffe an, damit er seine Arbeit korrekt tun kann.

Ist dies nicht der Fall, dann wird er erst einmal versuchen, Gift-Depots anzulegen, bspw. im Fettgewebe. Mit zunehmendem Alter, zunehmender Belastung oder bei ungünstigen genetischen Voraussetzungen, werden unsere Entgiftungs-Mechanismen früher oder später dekompensieren.

Krankheiten mit Umweltbelastung

Bei den folgenden Erkrankungen, die ich Ihnen schon in diesem Webmagazin vorgestellt habe, spielen Umweltbelastungen (natürlich neben anderen Faktoren) eine Rolle:

Therapiehinweise bei Umweltbelastungen

In verschiedenen Artikeln habe ich Ihnen auch vorgestellt, wie wir unseren Körper bei der Entgiftung unterstützen können:

  • Fastenkuren werden schon seit Jahrhunderten zum Entgiften eingesetzt
  • Eine pflanzenreiche Ernährung enthält automatisch viele Inhaltsstoffe, die zur Entgiftung erforderlich sind.
  • Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist wichtig, damit alle Stoffwechselreaktionen normal ablaufen und die Enzyme optimal arbeiten können.
  • Wird unser Darm gut gepflegt, so kann er bereits kurz nach der Nahrungsaufnahme mit Hilfe von Pflanzenstoffen Gifte binden und ausscheiden.
  • Ein besonderes Heilmittel hatte ich Ihnen vorgestellt, Kanne Bio Brottrunk, der einerseits mit einer Vielzahl von Milchsäurebakterien die Darmflora bei ihrer Arbeit unterstützt, andererseits aber auch gleich die Leber entlastet.
  • Auch die Pflanzenheilkunde bietet eine Fülle von Kräutern, die die Entgiftung unterstützen. Bereits Hildegard von Bingen nutzte sie.
  • Wenn Sie sich regelmäßig gut bewegen, wird die Durchblutung aller Organe verbessert, Darm und Leber werden massiert und die Niere scheidet mehr Gifte über den Harn aus.
  • Unterstützen müssen Sie die Niere natürlich durch ausreichendes Trinken von gutem Wasser.
  • Schließlich kennen Sie schon die regenerative Mitochondrienmedizin, die durch eine individuelle Analyse feststellen kann, welche Umweltbelastungen vorliegen. Durch das Schlucken oder die Infusion von geeigneten Substanzen werden die Mitochondrien, die Kraftwerke unserer Zellen, entgiftet und aktiviert, um ihrer eigentlichen Funktion, der Bildung von Kraftstoff, in diesem Fall ATP genannt, wieder nachkommen zu können.

Detox-Kongress 2014

Wollen Sie mehr darüber wissen, wie Sie Umweltgifte erkennen, wie Sie ihnen entkommen können und wie Sie sich selber helfen können, dann haben Sie im Juli die einmalige Gelegenheit, Experten zu hören, ohne weit anreisen oder Geld bezahlen zu müssen.

Der Detox Kongress ist eine kostenlose Online-Veranstaltung vom 4. bis 11. Juli

mit spannenden Interviews und Vorträgen.

Dies sind die 16 Experten vom Detox Kongress 2014

Im Bild die Experten mit Namen von links oben nach rechts unten:

Judith Grüner und Norman Capito – Christian Wenzel – Dr. Dietrich Klinghardt – Jürgen Kroll – Prof. Dr. Ingrid Gerhard – Dr. Joachim Mutter – Dr. Johann Loibner – Jörg Zimmermann – Ka Sundance – Markus Rothkranz – Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt – Peter Dreverhoff – Dr. Ruediger Dahlke – Dr. Urs Hochstrasser – Uwe Karstädt – Dr. Ulrich Volz

Diese Experten sprechen über Gesundheit, Entgiftung, Ernährung, Bewegung, Geist und Seele, über Wahrheit und wie wir unsere Lebensenergie zurück gewinnen. Da unser Alltag uns mit steigenden Umweltbelastungen und -giften konfrontiert, die auch an Fruchtbarkeitsstörungen und Frauenkrankheiten beteiligt sind, spreche ich über die Zusammenhänge, wie wir gesundem Nachwuchs den Weg ebnen, Kinderwunsch auf natürlichem Weg erfüllt werden kann und wie wir Erkrankungen und Wechseljahresbeschwerden vorbeugen können.

Und dies sind die Organisatoren vom Detox Kongress 2014

Judith und Norman http://www.vrohkost.com/

Organisiert wird dieses Event von Judith und Norman. Judith und Norman waren selbst umweltbedingt an MS und Allergien erkrankt, die sie auf natürlichem Weg heilen konnten. Die Erfahrungen und die Zusammenhänge haben sie so beeindruckt, dass sie mehr wissen wollten und eine Heilpraktikerausbildung machten. Die gesammelten Erkenntnisse wollen sie nicht für sich behalten und haben dazu den Detox Kongress ins Leben gerufen.

Die Sprecher, die sie gewinnen konnten, sind Experten auf ihrem Gebiet, denen es unglaublich am Herzen liegt, mit ihrer Arbeit Menschen zu erreichen, ihnen Informationen zu liefern, die freie Entscheidungen ermöglichen und zu Gesundheit und Lebensenergie verhelfen.

Sie betrachten den Menschen in seiner Ganzheit und sprechen über Ursachen, die uns krank machen, über Behandlungsmethoden und Heilerfolge, wie wir uns schützen und vorsorgen, wie wir Psyche, Geist und Seele einbeziehen müssen und wie wir durch Ernährung, Bewegung und die Heilkräfte der Natur zu echter Gesundheit und einer neuen Lebensqualität kommen.

Beispiele von Themen, die Sie erwarten

  • Wie Quecksilber aus Amalgam Autoimmunkrankheiten auslöst
  • Die Wirkung natürlicher Schwermetall-Entgiftung
  • Den Ursachen auf den Grund gehen
  • Welche Rolle die Ernährung spielt und wie sie Heilung unterstützen kann
  • Allergien, Krebs, MS, Diabetes, Fruchtbarkeitsstörung… alle unheilbar?
  • Erfahrungs- und Heilungsberichte
  • Warum wir umdenken müssen, um gesund zu werden
  • Impfungen: Nutzen und Risiken
  • Körper, Geist und Seele in Einklang bringen
  • Die Heilkräfte der Natur

Hier geht´s zur kostenlosen Teilnahme

Buchempfehlungen

Damit Sie sich in das Gebiet der umweltbedingten Erkrankungen einlesen können, habe ich einige Bücher für Sie herausgesucht. Manche sind für komplette Laien, andere für Menschen, die ihr schon vorhandenes Wissen erweitern möchten.

Chronisch krank durch Chemikalien

Dieses Buch von Dr. Hans-Ulrich Hill, einem Diplombiologen, ist bereits in der dritten Auflage im Shaker Verlag erschienen. Dr. Hill gehört zu den wenigen Fachtoxikologen, also Spezialisten für Vergiftungen, die ihr immenses Wissen auch Betroffenen und Selbsthilfegruppen zur Verfügung stellen. Er ist einer der wenigen Spezialisten, die erkannt haben, dass die Belastung unseres Organismus mit einem Giftcocktail viel gravierendere Folgen haben kann als die Belastung mit einer einzigen Substanz, selbst wenn sie in viel höheren Konzentrationen vorliegt. In dem Artikel von Dr. Ulf Sauerbrey über Schadstoffe im Kinderalltag hatte ich Ihnen schon sein Buch über „Umweltschadstoffe und Neurodegenerative Erkrankungen des Gehirns (Demenzerkrankungen)“ vorgestellt. In seinem Buch „Chronisch krank durch Chemikalien“ erkärt er nicht nur die Ursachen von Schadstoffbelastungen, sondern gibt Hinweise zur Diagnostik und Behandlung. Das Buch lohnt sich auch wegen des ausführlichen Literaturverzeichnisses, der Angabe von Kontaktadressen und des kompakten Fragebogens zur Umweltbelastung.

Lass Dich nicht vergiften

Auch dieses Buch von Dr. Joachim Mutter hatte ich Ihnen bereits vorgestellt. Es erschien als Ratgeber bei GU und ist deshalb kürzer und einfacher geschrieben als der eher wissenschaftliche Ratgeber von Dr. Hill. Dr. Mutter erlitt vor seinem Medizinstudium selber zwei schwere Vergiftungen, wodurch sein Interesse für die Umweltmedizin geweckt wurde. (Ähnliche Schlüsselerlebnisse, die auch ich hatte, als meine ganze Familie an einer Holzschutzmittelvergiftung erkrankte). Er konnte als Arzt an der Umweltambulanz der Universität Freiburg Entgiftungsmethoden bei Hunderten von chronisch kranken Patienten entwickeln. Sehr unbeliebt machte er sich u.a. durch seine Recherchen und Gutachten zur Giftigkeit von Amalgam in Zahnfüllungen. (Noch eine Gemeinsamkeit zu mir, denn meine Forschungsarbeiten zum Einfluss von Amalgam auf den Zyklus und  die Fortpflanzung fanden auch keine Freunde an der Uni). Seit 2009 hat er eine eigene Praxis und Tagesklinik am Bodensee, wo er vielen „unheilbar Kranken“ hilft, indem er Ernährungsmedizin, Mikronährstofftherapie, Umweltmedizin und Naturheilkunde kombiniert. Er wird als einer der Experten am Detox Kongress teilnehmen. Da seine Zeit begrenzt ist, kann ich nur jeder Leserin raten: Pass selber auf Dich auf und lass Dich nicht vergiften!

Seeleninfarkt

Dieses Buch, das zunächst einmal nichts mit Vergiftung zu tun zu haben scheint, geht das Thema von einer ganz anderen Seite an. Der Arzt und Psychotherapeut Dr. med. Ruediger Dahlke, auch einer der Experten auf dem Detox Kongress, ist ein Pionier der Ganzheitsmedizin. Sein Ansatz ist neben der bewussten und ökologisch sinnvollen Ernährung (er ist auch Fastenarzt und Veganer) der Umgang mit uns selber. In seinem Buch „Seeleninfarkt„, das bei Scorpio erschien, geht er den Ursachen unserer Krankheitsanfälligkeit nach. Der Wertewandel in unserer Gesellschaft hat aus der „BERUFung“ einen Job gemacht. Auf der Suche nach immer größerem finanziellen Gewinn werden Arbeitskräfte eingespart und der einzelne Arbeiter/ Angestellte unter Druck gesetzt. Unser Lebenstempo ist angestiegen, unser Zeitmanagement ist ständig am Kippen. Wir haben keine Zeit uns mit den Bedürfnissen unserer Seele zu beschäftigen, ja, wir vergessen sogar, dass wir eine haben! Aber Dr. Ruediger Dahlke weiß aus eigener Erfahrung, wie man die Seele wiederfinden und „füttern“ kann. Er nimmt Sie in seinem Buch „Seeleninfarkt“ an die Hand und zeigt Ihnen,wie Sie den Weg in den Augenblick finden, Ihr Lebensmuster erkennen und Ihr Lebensglück finden können.

Die Säure des Lebens

Ein neuer Bestseller des Heilpraktikers und Medizinjournalisten Uwe Karstädt. Vielleicht kennen Sie schon sein vergriffenes Buch über „Entgiften statt vergiften„. In „Die Säure des Lebens“ nimmt Karstädt zu vielen Fragen der Ernährung Stellung, aber auch zu Laboruntersuchungen und zweifelhaften medikamentösen Therapien, die bei Millionen Menschen eingesetzt werden, um Symptome zu bekämpfen anstatt sich über auslösende Ursachen Gedanken zu machen. Ob nun Sodbrennen mit Chemie unterdrückt wird oder der Cholesterinspiegel mit Medikamenten gesenkt wird, immer resultieren daraus Folgeerscheinungen, die nur selten mit dem Medikament in Verbindung gebracht werden. Neben der Kritik an dem herkömmlichen Vorgehen weist Uwe Karstädt in vielen Beispielen auf die alternativen Möglichkeiten hin, die sich durch geeignete Ernährung und den Einsatz qualitativ hochwertiger naturheilkundlicher Mittel ergeben.

Wenn Sie am Detox Kongress teilgenommen haben, schreiben Sie doch einen Kommentar, was Ihnen gefallen hat oder was Sie noch wissen wollen. Vielleicht lässt sich ja dann eine Fortsetzung organisieren.

2 Kommentare »

  • Judith sagt:

    Liebe Silvana!

    Ein großes Dankeschön für Dein herzliches Lob!

    Der Detox Kongress ist auf viele offene Ohren und Köpfe gestoßen und wir hatten viel Spaß dran und unglaublich viel lernen dürfen. Dabei sind auch Ideen gekeimt, was wir „das nächste Mal“ besser machen würden. Z.B. würden wir gerne im Vorfeld Fragen sammeln, die die Hörer interessieren.
    Wir freuen uns, von Dir zu hören! Über Judith@Vrohkost.com sind wir zu erreichen und versorgen Dich gerne mit Updates! Bitte melde Dich doch auch wegen Deines Kongresspaketes bei uns.
    Ganz liebe Grüße und alles Gute für Dich, Judith

  • Silvana sagt:

    Liebe Judith und Lieber Norman

    Ich habe aus Zeitmangel leider nur 3 Vortraege in der letzten Woche anhoeren koennen und bin total begeistert! habe auch sofort das ganze Kongresspaket gekauft, was aber leider noch nicht bei mir eingetroffen ist.
    Solch lobenswerte Arbeit sollte auf jeden Fall eine grosse Zukunft haben.
    Ich wuerde mich daher riesig darueber freuen ueber eventuelle Updates und neue Vortraege informiert zu werden.
    gern wuerde ich auch direkten Kontakt zu den Organisatoren aufnehmen. waere super falls das moeglich waere!

    ein ganz dickes Kompliment aus Italien!!!

    herzliche Gruesse
    Silvana

Kommentar schreiben

Hier können Sie Ihren Kommentar hinzufügen. Sie können diese Kommentare auch mittels RSS abonnieren

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Um Ihren eigenen Gravatar einzurichten, registrieren Sie sich bitte bei Gravatar.