Starke Knochen, Expertentipps gegen Osteoporose

Die Knochen sind unser Gerüst, sozusagen das Haus, in dem der Körper wohnt. Wenn ihr Volumen abnimmt, was jeden Menschen ab einem gewissen Alter betrifft, wird das Gerüst instabiler. Es gibt nur wenige Frauen nach den Wechseljahren, bei denen nicht eine Osteoporose festgestellt wird, bzw. ein erhöhtes Risiko vermutet wird. Deshalb ist es wichtig, früh genug mit einer Vorbeugung der Osteoporose anzufangen und für starke und elastische Knochen zu sorgen. Da Frauen ein höheres Risiko haben, eine Osteoporose zu erleiden, führte die Zeitschrift BIO in der Ausgabe 1/ 2013, auf den Seiten 72-77 ein Interview mit mir.

Ernährung als Schutz vor Brustkrebs

Busen mögen Hasenfutter. In Spitze verpackt, mit feinsten Ölen gecremt, von Malern huldigend verewigt- der weibliche Busen wird äußerlich gehegt und gepflegt. Wenn da nur nicht das Damoklesschwert der hohen Brustkrebsrate wäre, das über der sinnlichen Weiblichkeit schwebt und – im Westen – auch bei ca. jeder 10. Frau zuschlägt. Die Auswertung mehrerer Studien lässt hochaktuell einen Silberstreif am Horizont aufleuchten mit der Erkenntnis: Mehr Möhren, weniger Brustkrebs! Aber es geht nicht nur um die Möhren, sondern um die Carotinoide. Lesen Sie hier, wie Sie sich damit versorgen und gesund halten können.

BabyCare – Vorsorgeprogramm für eine gesunde Schwangerschaft

Mit der Schwangerschaft beginnt ein neuer Abschnitt im Leben der Frau und viel Neues kommt auf sie zu. Wie wir leben, was wir essen, wo wir arbeiten, welche Krankheiten wir schon einmal hatten, wohin wir verreisen, welchen Sport wir treiben – dies sind alles Faktoren, die in der Schwangerschaft an Bedeutung gewinnen, da wir nun nicht mehr für uns allein, sondern auch für ein neues Leben verantwortlich sind. Aus diesem Grund wird die Schwangerschaft häufig nicht nur als erfreulich empfunden. Sie wirkt teilweise auch belastend, da auf viele Fragen und Gefühle erst die richtigen Antworten gefunden werden müssen.

Ernährung bei Arthritis und Arthrose

Rheuma wegschlemmen! Oh ja! freuen sich Romantiker über die weichgezeichneten Landschaften der herbstlichen Morgennebel. Oh je! seufzen Rheumatiker oder Menschen mit Fibromyalgie und auch Arthrose. Die feuchte Kühle zieht in die Gelenke, verspannt die Muskeln und reizt die Sehnen. Gelenksentzündungen, die im Sommer oft kaum noch zu spüren sind, flackern wieder auf und machen Bewegungen zäh und schmerzhaft. Frauen sind sehr viel häufiger von rheumatischen Beschwerden betroffen als Männer.

Richtige Ernährung und Vitalstoffe für ein gesundes Baby

Der tägliche Energiebedarf steigt in der Schwangerschaft nur um circa 10 % (255 kcal). Der Mehrbedarf an einzelnen Vitaminen und Mineralstoffen ist jedoch wesentlich höher. Den teilweise erheblichen Mehrbedarf an Vitalstoffen mit einem nur geringen Mehrbedarf an Energie zu vereinbaren, ist nicht einfach und erfordert in jedem Fall eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung mit viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukten und wenig Fast-Food und Softgetränken. Da viele junge Frauen bereits vor der Schwangerschaft nicht optimal versorgt sind, ist es schwierig, den Mehrbedarf zu decken.

Endometriose-wenn rätselhafte Schmerzen quälen

Die Endometriose ist nach Myomen die zweithäufigste gynäkologische Erkrankung. Es handelt sich um eine gutartige, oft schmerzhafte Wucherung von Gewebe der Gebärmutterschleimhaut. In diesem Webmagazin hatte ich Sie schon mehrfach über neue Erkenntnisse zur Entstehung und Behandlung der Endometriose informiert. Die Zeitschrift BIO griff jetzt dieses Thema auf. Frau Martina Seifen-Mahmoud machte ein Interview mit mir, das Sie in Heft 4/2012 auf den Seiten 80-84 nachlesen können.