Herz aus Stein

Dass Emotionen kurzfristig körperliche Auswirkungen haben können, ist allgemein bekannt. Doch dass unverarbeitete Emotionen langfristig in unserem Körper abgespeichert werden und für gesundheitliche Beeinträchtigungen und weitere Schwierigkeiten sorgen können, ist den wenigsten von uns klar. Ist das tatsächlich so? Ja! Man nennt sie „eingeschlossene Emotionen“. Stellen Sie sich eine eingeschlossene Emotion bildlich vor als ein Energieball einer bestimmten zu der Emotion gehörigen Frequenz in der Größenordnung Golfball bis Gymnastikball. Solche eingelagerten Emotionen lassen sich mit Hilfe eines kinesiologischen Muskeltests aufspüren und identifizieren!

Die neue Methode

Dr. Bradley Nelson, ein amerikanischer Chiropraktiker und Pionier auf dem Gebiet der energetischen Medizin, entwickelte in über 20jähriger Praxiserfahrung eine innovative Lösungsmethode für solche eingeschlossenen Emotionen unter Verwendung eines Magneten und uralten Kenntnissen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Mithilfe seiner Systematik können solche Emotionen innerhalb von Minuten identifiziert und aufgelöst werden. Sehr häufig verschwinden die entsprechenden Beschwerden daraufhin, manchmal unmittelbar danach, manchmal nach einer kürzeren oder längeren Regenerationsphase des Körpers.

Völlig neuartig ist seine Beschreibung einer „Herzmauer“, die in stressgeladenen Situationen zum Schutz vor weiteren Verletzungen aus eingeschlossenen Emotionen aufgebaut wird. In der jeweiligen Situation ist das verständlich und sinnvoll. Bleibt die Herzmauer jedoch über einen längeren Zeitraum hinweg bestehen, so kann sie zur Ursache von Depressionen, Beziehungsschwierigkeiten und vielen weiteren Problemen werden. Wird eine solche Herzmauer mit der Emotionscode-Methode aufgelöst, so verändert sich das Leben der betroffenen Person meist in sehr beeindruckender Weise zum Positiven.

In seinem Buch „Der Emotionscode“ berichtet Dr. Nelson von seinen Erfahrungen mit dieser von ihm entwickelten Methode, es ist angefüllt mit den frappantesten Erfolgsgeschichten, und es enthält alles, was man wissen muss, um die ersten Schritte bei sich selbst und anderen anwenden zu können. Diese Methode wurde nach jahrelangem Vereinfachen und Herausdestillieren des Wesentlichen primär als Selbsthilfe-Methode für jedermann konzipiert, stellt aber auch eine ungemein große Bereicherung für Therapeuten dar!

Behandlungsbeispiele

Ich selbst arbeite bereits seit einigen Jahren mit dieser Methode und bin immer wieder aufs Neue überrascht von den erstaunlichen Berichten meiner Patienten.

  • So war eine Patientin, die seit Jahren unter häufigen und immer wiederkehrenden Blasenentzündungen gelitten hatte, nach drei Emotionscode-Behandlungen völlig beschwerdefrei, und das über inzwischen mehr als zwei Jahre hinweg.

    © philipus - Fotolia.com

  • Eine Patientin mit starken Hüftschmerzen war nach einer Behandlung sofort schmerzfrei.
  • „Tennisellbogen“-Schmerzen waren nach vier Sitzungen nicht mehr vorhanden.
  • Ein über Jahre bestehender Schwankschwindel besserte sich so weit, dass keine Alltagsbelastung mehr bestand.
  • Ein Ehepaar mit unerfülltem Kinderwunsch bekam ca. eineinhalb Jahre nach mehreren Emotionscode-Behandlungen gesunden Nachwuchs.
  • Ein schwerst depressiver Patient ist soweit genesen, dass er wieder arbeiten kann und selbst sagt, es gehe ihm wieder gut.
  • Moderate chronische Reizblasenbeschwerden verschwanden nach 2 Behandlungen.
  • Jahrelange posttraumatische Schmerzen im Handgelenk nach einem Sportunfall waren nicht mehr nachweisbar.
  • Blähungen und Bauchkrämpfe eines 2 Monate alten Säuglings lösten sich in Nichts auf.
  • Die Hautausschläge einer Neurodermitis bei einem 7jährigen Kind heilten vollkommen ab.
  • Auch immer wiederkehrender Reizhusten ließ sich erfolgreich mit dem Emotionscode ohne jegliche Medikamente behandeln.
  • Leichte Asthmabeschwerden ließen deutlich nach, auf Medikamente konnte völlig verzichtet werden.
  • Patienten mit Schlafstörungen konnten wieder schlafen wie ein Baby… Und, und, und…

Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden!

Nichts desto trotz können natürlich keine Heilungsversprechen gegeben werden! Diese Methode ist keine „Heil“-Methode, sondern bewirkt energetische Veränderungen, die die Selbstheilungskräfte aktivieren, so dass der Körper sich selbst in seinem eigenen Tempo heilen kann. Das kann individuell sehr unterschiedlich sein. Diese Methode möchte niemanden davon abhalten, einen Arzt aufzusuchen oder medizinische Behandlung in Anspruch zu nehmen, wenn dies erforderlich ist!

Überzeugen Sie sich selbst!

Lesen Sie das Buch „Der Emotionscode“!

© Robert Kneschke - Fotolia.com

© Robert Kneschke - Fotolia.com

Besuchen Sie das Emotionscode-Seminar für Laien und Therapeuten mit Dr. Bradley Nelson am 8. + 9. Juni in Nürnberg (mit deutscher Übersetzung)!

Dr. Nelson hält weltweit Seminare und Vorträge über den Emotionscode, dies wird voraussichtlich im Jahr 2012 seine einzige Europa-Tour sein.

Auf der ganzen Welt gibt es bereits über 500 zertifizierte Emotionscode-Anwender, in Deutschland sind es bisher acht. Aber auch ohne Zertifizierung kann jeder davon für sich selbst profitieren! Weitere Informationen zur Methode und zum Seminar finden Sie unter www.emotionscode.de, www.DrBradleyNelson.com und www.healerslibrary.com

Dr. med. Susanne Hufnagel ist Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und seit 2009 erste deutsche zertifizierte Emotionscode- Therapeutin. Studium der Medizin an der Universität des Saarlandes Homburg/Saar, Universität Heidelberg/Klinikum Mannheim und Ludwig-Maximilians-Universität München. Auslandsaufenthalte: USA und Schweiz. Medizinische Dissertation an der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg. Klinische Tätigkeit: Innere Medizin, Onkologie, Naturheilverfahren. Praxis-Tätigkeit: mehrere chirurgische und allgemeinärztliche Praxen.

Nach jahrzehntelangem Studium und Anwendung vieler verschiedener Methoden der Medizin und der Naturheilverfahren stieß sie 2009 auf den „Emotion Code“ von Dr. Bradley Nelson und übersetzte Dr. Nelsons Buch „The Emotion Code“ ins Deutsche, damit die Methode auch hier bekannt wird und möglichst viele Menschen Nutzen daraus ziehen können.

info@emotionscode.de

http://www.emotionscode-praxis.de

Drucken