Übersäuerung – Mythos oder echtes Problem?

…und chronischer Schmerzen (z.B. Rheuma, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne), Nierensteine, Bluthochdruck, im Alter zunehmend auch Elektrolytstörungen mit Herzrhythmusstörungen, Muskelabbau, Knochenschwund, erhöhtes Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko sowie Demenz. Erklärung der Folgen einer…

Eisenmangel und Blutarmut erkennen und behandeln

Herzrhythmusstörungen, Empfindungsstörungen in Händen und Füßen („Einschlafen“) und der Haut. Ein Eisenmangel kann sich langsam verstärken, so dass sich der Körper an den Zustand gewöhnt und auffallende Erscheinungen erst einmal…

Eisenüberfülle: tickende Zeitbombe!

…die Bauchspeicheldrüse (Diabetes), die Schilddrüse (Hypo-/Hyperthyreose), die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse; Fehlentwicklung der Sexualorgane), den Herzmuskel (Herzrhythmusstörungen/-schwäche) und Gelenke (Arthrose). Vor allem Herzrhythmusstörungen machen frühzeitig auf eine Eisenüberladung aufmerksam. Die Diagnose lässt…

Kaffee gut für die Gesundheit, Schutz vor Krankheit

Herzrhythmusstörungen sank. Fest steht allerdings, dass Koffein das Herz schneller und bei manchen Menschen auch unregelmäßiger schlagen lassen und den Blutdruck erhöhen kann. Eine Anreicherung mit Magnesium kann allerdings diese…