Wie Sie mit Pflanzen gesund bleiben und heilen können

Endlich ist es soweit! Es gibt sie, „Die neue Pflanzenheilkunde für Frauen“. Früher wurde pflanzenheilkundliches Wissen mündlich von Generation zu Generation, von Mutter zu Tochter weitergegeben. Diese Tradition möchte ich aufgreifen, und den Stab mit diesem Buch an Sie weiterreichen. Frauen wollen ganzheitlich behandelt werden. Wenn Frauen die Alternative haben zwischen dem rein schulmedizinischen Weg mit Arzneimittelgaben und Operationen und dem ganzheitlichen Weg, wählen viele von ihnen Letzteren. Auch wenn er mühsamer ist und mehr Eigeninitiative erfordert, auch wenn sie dabei oft ihr Leben ändern müssen. Denn Frauen wollen aktiv werden. Sie wollen etwas unternehmen, wollen die Verantwortung für ihren Körper nicht ausschließlich in die Hände der Ärzte legen. »Was kann ich selber tun?« ist eine Frage, die mir wieder und wieder gestellt wurde. Deshalb habe ich überlegt, welche einfache, über Jahrtausende bewährte Methode es gibt, die auch heute noch von jeder Frau rasch erlernt und umgesetzt werden kann. Was anderes käme da in Frage als die Heilkraft der Pflanzen?

Sicherheit der HPV-Impfung zur Verhütung von Gebärmutterhalskrebs

Wohl wenige Impfungen werden so widersprüchlich bewertet wie die HPV-Impfung, die vor Gebärmutterhalskrebs schützen soll. Seit Juli 2007 empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) die HPV-Impfung gegen bestimmte Humane Papilloma Viren (HPV) für alle Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren. In der November-Ausgabe der Clio stellt das Feministische Frauengesundheitszentrum Berlin die aktuellen Fakten zur HPV-Impfung dar. Es wird deutlich, dass die Studienlage zur Sicherheit und Wirksamkeit noch sehr mangelhaft ist. Große Fachgesellschaften sehen dringenden Forschungsbedarf zur Nutzen-Risiko-Analyse.

Erholsamer Schlaf in Seide – ein Geschenk der Natur

Als Umweltmedizinerin habe ich Ihnen schon im Frauen-Gesundheitsbuch eine Liste von Tipps für erholsamen Schlaf zusammengestellt: worauf Sie im Schlafzimmer und bei Ihrem Lebensstil achten sollten, wie Sie sich selber mit homöopathischen und pflanzlichen Mitteln beim Einschlafen und Durchschlafen helfen können. Damals wusste ich noch nicht, dass es eine weitere, sehr einfache und effektive Möglichkeit gibt, die dabei helfen kann, wieder zu gesundem Schlaf zu finden: die Bettdecke aus Maulbeerseide. Eine besondere Frau erkannte die Vorzüge und positiven Eigenschaften der Maulbeerseide.

Unerfüllter Kinderwunsch, Teil 2 Naturheilkunde

Viele Paare mit unerfülltem Kinderwunsch fühlen sich von der stark technisierten konventionellen Therapie abgestoßen. Vor allen Dingen dann, wenn sie merken, dass die In vitro Fertilisierung nicht gleich beim ersten Mal klappt. Oder dass sich ein implantierter Embryo im Mutterleib nicht weiterentwickelt. Es ist deshalb ganz natürlich, dass sie voller Hoffnung naturheilkundliche Behandlungsmethoden ausprobieren wollen. In diesem Artikel habe ich zusammen mit meiner versierten Kollegin Frau Dr. Reinhild Georgieff aus Leipzig das ganze Spektrum der naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten zusammengetragen.

Unerfüllter Kinderwunsch, Teil 1 Konventionelles Vorgehen

Zusammen mit meiner erfahrenen Kollegin Dr. med. Reinhild Georgieff aus Leipzig haben wir für Sie konventionelle und naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten bei unerfülltem Kinderwunsch zusammengetragen. Dieser Artikel wurde vom Naturheilmagazin angeregt und wird sowohl dort als auch in diesem Webmagazin publiziert. Da das Design der Artikel sich in beiden Magazinen unterscheidet, habe ich für das Netzwerk Frauengesundheit zwei Teile daraus gemacht. Hier finden Sie zunächst das konventionelle Vorgehen. Außerdem Tipps, was Sie selber zur Optimierung der Fruchtbarkeit tun können.

Brustkrebs – und was danach? Interview über Krebsnachsorge

Nach der eigentlichen Behandlung des Mammakarzinoms beginnt die Brustkrebsnachsorge. Diese soll ein Wiederaufflammen des Tumors (Rezidiv) oder andere begleitende Symptome rechtzeitig erkennen, um sie erfolgreich therapieren zu können. Zu diesem wichtigen Thema befragte mich vor einigen Wochen die Journalistin des K-Journals Mensch und Krebs, Sybille Sarnow. Einen Schwerpunkt bilden sinnvolle ergänzende Behandlungsmöglichkeiten und was Patientinnen selbst tun können, um ein Wiederauftreten von Brustkrebs zu vermeiden. Und um neue Lebensfreude zu gewinnen.

Kaffee gut für die Gesundheit, Schutz vor Krankheit

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen: Jeder Bundesbürger konsumiert durchschnittlich sechs Kilogramm Kaffee im Jahr. Das entspricht etwa 160 Liter des schwarzen Getränks, also vier Tassen pro Tag. Kaffee steigert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Kaffee schützt die Leber und aktiviert Gallenblase und Verdauung. Kaffee schützt vor einigen Krebsarten. Kaffee kann möglicherweise auch Demenz und Parkinson bessern oder verzögern. Vorsicht ist bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft geboten.

Die chronische Harnwegsinfektion bei Frauen – eine diagnostische und therapeutische Herausforderung

Frauen mit chronischen Harnwegsinfektionen, meist handelt es sich um chronische Blasenentzündungen, sind oft Dauerpatientinnen bei Gynäkologen und Urologen. Sie suchen auch häufigen Rat bei naturheilkundlich- homöopathisch arbeitenden Ärzten. Denn das Problem der wiederkehrenden Harnwegsinfekte ist sehr komplex und kann die Lebensqualität der Betroffenen über Jahre schwer beeinträchtigen. Heute möchte ich Ihnen das Problem aus der Sicht der Allgemeinärztin nahe bringen.

Netzwerk Frauengesundheit Metropolregion Rhein-Neckar

Die Gesundheit von Frauen und Mädchen wird von anderen Faktoren geprägt als die der Männer. Neben den körperlich-biologischen Bedingungen sind auch die Arbeits- und Sozialverhältnisse anders, der Umgang mit Gesundheit und Krankheit und die Verantwortung für die Gesundheit der Familie (Gesundheitsmanagerin). Dem wird in der Gesundheitspolitik wenig Rechnung getragen. Das Netzwerk Frauengesundheit in der Metropolregion Rhein-Neckar will sich für die Verbesserung der Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung von Frauen einsetzen. Mitglied im Netzwerk können sowohl Einzelakteurinnen, Fachfrauen aus Theorie und Praxis (aus möglichst unterschiedlichen Berufsfeldern) sowie Vertreterinnen aus der Selbsthilfe und Ehrenamtliche werden, die sich engagieren wollen für eine frauengerechte Gesundheitsversorgung vor Ort.
Die nächste Sitzung findet am 14. September 2011, um 17 Uhr, im SOZIALRAUM des Rathauses (2. OG) Viernheim, statt.

Hilfe bei Scheideninfektionen und trockener Scheide. Teil 2 Verschiedene Lebensphasen

Scheideninfektionen können in jedem Lebensalter auftreten: bei kleinen Mädchen, reifen Frauen und noch nach den Wechseljahren. In diesem Artikel, der Teil des Interviews mit BIO war, finden Sie nun weitere Besonderheiten zu den verschiedenen Lebensphasen. Neben den Entzündungen spielen auch zu trockene Schleimhäute eine Rolle. Die Hygiene- Tipps und Vorsorgemaßnahmen gelten, wie im ersten Teil beschrieben, immer und sollen hier noch einmal zusammengefasst werden.