Glutathion ist ein wichtiger Baustein in unseren Zellen, der vor oxidativem Stress, Alterung und Erschöpfung schützt.

Cramer GlutathionEin viel gelesener Artikel auf meiner Homepage behandelt einen neuen Therapieansatz bei chronischer Erschöpfung. Einer der wichtigsten Therapiebestandteile dabei ist Glutathion, genauer S-Acetylglutathion. Als dieser Beitrag entstand – im Jahr 2011 – war es noch schwierig, an Informationen über Glutathion-Therapien zu kommen. Das hat sich nun glücklicherweise geändert: Seit Anfang 2015 gibt es ein Buch, das sich für Laien verständlich und dennoch äußerst fundiert mit dem Thema Glutathion auseinandersetzt.

Die Rede ist von dem Titel „Glutathion“ von Doortje Cramer-Scharnagl. Der Autorin gelingt es in ihrem Ratgeber, auf nur 96 Seiten einen hochinteressanten und praxisorientierten Überblick über Glutathion, seine Bedeutung für den Körper und die therapeutischen Einsatzmöglichkeiten zu geben.Eigentlich kann der körper ja Glutathion selber herstellen. Aber mit zunehmendem Alter oder zunehmender Belastung mit Umweltschadstoffen schwinden die Glutathion-Vorräte. Mangelt es an Glutathion, kann in den Zellen nicht genügend ATP produziert werden, der Kraftstoff, der uns Energie liefert. Nicht umsonst setzt dei Regenerative Mitochondrienmedizin Glutathion ein!

Unter den vielen Themen, die Cramer-Scharnagel in dem Buch anspricht und erklärt, möchte ich drei hervorheben.

Gesund bleiben mit Glutathion

Vorsorge © Marco2811-Fotolia

Vorsorge © Marco2811-Fotolia

Ein eigenes Kapitel ist der Gesundheitsvorsorge mit Glutathion gewidmet (Kap. 4). Die Autorin geht auf die entgiftenden, antioxidativen und immunstärkenden Eigenschaften von Glutathion ein, deren Hintergründe – mit hilfreichen Grafiken illustriert – in den vorigen Abschnitten näher begründet werden.

Better Aging

Auch der Möglichkeit, die natürlichen Alterungsprozesse positiv zu beeinflussen, wird nachgegangen. Hier liegen die wertvollen Möglichkeiten von Glutathion wohl vor allem in seiner Wirkung gegen freie Radikale begründet. Die Autorin spricht dabei sympathischerweise von „Better Aging“ statt von „Anti-Aging“ – denn alt werden wollen wir alle, nur eben gesund und fit!

Glutathion sinnvoll bei Fibromyalgie und Hashimoto

Besonders interessant im Kapitel über die vielen Krankheitsbilder, bei denen eine (Zusatz-)Therapie mit Glutathion sinnvoll erscheint, ist der Abschnitt über Fibromyalgie. Hier ist eine individuell aufgebaute, fachübergreifende Behandlung besonders wichtig. Die Autorin hält es aus verschiedenen Gründen für sinnvoll, Glutathion als Therapiebaustein mit einzubinden, weist aber außerdem auf einen besonderen Effekt von Glutathion hin, der bei Fibromyalgie hilfreich sein könnte: Glutathion fördert die Produktion der Aminosäure SAM, die antidepressive, stimmungsaufhellende und schmerzstillende Wirkungen vermittelt. Für alle Angaben werden übrigens Belege aus wissenschaftlichen Studien angeführt.

Auf meiner Homepage finden Sie auch ein Interview mit Prof. Dr. Schulte-Übbing, in dem es unter anderem um Glutathion bei Hashimoto-Thyroiditis geht.

Konkrete Hinweise zum Glutathion-Einsatz

Ein Ratgeber, der keine konkreten Hinweise an die Hand gibt, ist kein guter Ratgeber. Doortje Cramer-Scharnagl bietet im letzten Drittel ihres Buches sehr konkrete und vor allem äußerst nützliche Hinweise und liefert dem Leser alle Informationen, die er für die Anwendung von Glutathion benötigt: von Tipps zur Therapeutenwahl über Darreichungsformen und Auswahlkriterien der Produkte bis hin zur genauen Dosierung und dem Sinn von Blutuntersuchungen. Eine Produktübersicht mit Bezugsquellen rundet den Praxisteil ab.

Fazit

Nahrungsergänzungen © pat_hastings-Fotolia

Nahrungsergänzungen © pat_hastings-Fotolia

Hier schließt sich der Bogen zu meinem Beitrag von 2011 – die Autorin selbst liefert keine Auswahlempfehlung, sondern gibt dem Leser lediglich Auswahlkriterien an die Hand, wie er das für ihn geeignete Produkt findet. Für mich als Fachärztin mit den Zusatzbezeichnungen Umweltmedizin und Naturheilkunde lassen die Fakten hier nur einen Schluss zu: Der Wirkstoff der Wahl ist S-Acetylglutathion (Eumetabol®), weil durch den Herstellprozess und entscheidende qualitätssichernde Maßnahmen die Wirksamkeit gewährleistet ist. Vielleicht lesen Sie dazu noch einmal hier herein!

Glutathion. Unverzichtbar für die Entgiftung, effektiv bei chronischer Erschöpfung, schützt Mitochondrien und Zellen

Ratgeber von Doortje Cramer-Scharnagl, VAK Verlags-GmbH 2015, ISBN-13: 978-3867311359, 7,95 Euro.

Drucken