Home » Kultur

Besondere Bücher für Weihnachten

Von | 18. Dezember 2009 – 16:46 22.925 AufrufeDrucken
DSC_0006

© ingerhard

Vielleicht gehören Sie ja auch zu denjenigen, die im letzen Moment noch ein kleines Geschenk oder eine Aufmerksamkeit für einen lieben Menschen suchen. Ich habe Ihnen hier einige von meinen Lieblingsbüchern zusammengestellt, die Sie auch in meinem Shop finden. Zugegebenermaßen eine sehr subjektive Auswahl, denn welche Literatur uns gefällt, hängt ja sehr vom augenblicklichen Zeitgeist und unserer momentanen Gemütsverfassung ab. Ich habe sie sortiert nach den Rubriken: Bücher für Frauen, die gerne mehr über ihren Körper erfahren möchten, die an ihrer Partnerschaft oder sich selber arbeiten möchten, die neue Gesichtpunkte zu Gott kennen lernen oder einem kranken Menschen Hoffnung schenken möchten. Natürlich überlappen sich diese Gebiete und es würde mich freuen, wenn auch der eine oder andere Mann sich daraus etwas aussuchen würde. Gerne können Sie mir bei den Kommentaren auch Ihre Lieblingsbücher nennen, dann werde ich bald eine neue Liste machen.

1. für Frauen, die sich für ihren Körper interessieren

KörperwissenMan merkt diesem Buch an, dass es von einer Autorin (Grillparzer) geschrieben wurde, die sich seit Jahren mit der Gesundheit beschäftigt und als Journalistin sofort den richtigen Ton trifft. Ihr gelingt das fast Unmögliche, trockene Wissenschaft so witzig und spannend darzustellen, das man ein Kapitel nach dem anderen verschlingt. Und ab sofort voller Bewunderung für die Funktionen des eigenen wundervollen Körpers ist! Dabei gibt sie zahlreiche Tipps, wie man sich dieses Wunderwerk erhalten kann. Für alle meine Freundinnen war dieses Buch die ideale Ergänzung zu meinem Frauen-Gesundheitsbuch. Auch für den Biologieunterricht Ihrer Kinder sehr geeignet, sie können dann Fragen stellen, die wahrscheinlich nicht mal der Lehrer beantworten kann, wie bspw. warum knurrt der Magen (S. 277) oder brennen Fürze wirklich (S. 281)?

frauen-gesundheitsbuch_amazonDieses Buch von mir (Gerhard) ist für Frauen gedacht, die als Gesundheitsmanagerin für sich selbst und ihre Familie tätig sein wollen, die gut informiert ihrem Arzt die richtigen Fragen und selber entscheiden wollen, welche Behandlungen für sie gut und richtig sind. Gesund bleiben ist die eine Sache, Krankheiten, insbes. Frauenkrankheiten, richtig zu behandeln die andere. In dieses Buch sind die Erfahrungen von 30 Jahren ärztlicher Tätigkeit in der Schulmedizin und der Naturheilkunde eingeflossen und die Kontakte mit zig tausenden Patientinnen. Eigentlich haben das Buch also meine Patientinnen geschrieben, die bereit waren, an winzigen Verhaltensschrauben ihres täglichen Lebens zu drehen und auszuprobieren, wie sich das auf ihr Befinden auswirkte. Und die bereit waren, bei Krankheiten nicht gleich Medikamente einzunehmen, sondern sich mit natürlichen Methoden helfen zu lassen.

GesundheitskniggeDieses kleine Büchlein hat den Untertitel „Benimm-Regeln für den besseren Umgang mit Dir selbst“. Die Autorin (Hammelmann) war auch an meinem Buch beteiligt, wobei ich ihr Wissen und ihre fröhliche Art schätzen gelernt habe. In witziger Form erklärt sie, was gutes Benehmen mit dem Darm zu tun hat oder mit den Muskeln oder mit der Seele. Sie gibt viele wichtige Erklärungen für das Wohlbefinden im Alltag und wie man zu einem besseren und gesünderen Umgang zu sich selber finden kann. Empfehlenswert sowohl für Menschen, die glauben, schon gut über Gesundheit informiert zu sein, als auch eine motivierende Lektüre für den Gesundheitsmuffel.

2. Partnerschaft mit und ohne Partner

erwachsene MännerFrauen wollen erwachsene Männer: ein unterhaltsames Buch von einem erfahrenen Psychologen (Kopp-Wichmann)  geschrieben. Für viele Paare wird die Problematik gerade zu Weihnachten offensichtlich, wenn sich die ganze Familie versammelt, Frau rotiert und Mann vom Festessen bei seiner Mama schwärmt. Der Autor sieht einen wesentlichen Auslöser von Beziehungsproblemen darin, dass der Mann sich nicht von der Mutter lösen kann. Durch kleine vergnügliche Tests und schmunzelnde Fragen hilft er der Selbsterkenntnis des Lesers auf die Sprünge, der sich in vielen Beschreibungen wieder erkennt, egal ob nach 3 oder 30 Jahren Partnerschaft. Da Männer in der Regel dieses Buch nicht für sich kaufen werden, kaufen Sie als Leserin es sich am besten, lesen es zuerst, erkennen Ihren Teil an der Beziehung (die kleine Prinzessin sieht der Autor durchaus auch) und versuchen dann, mit Ihrem Partner ins Gespräch zu kommen. Ich wette, dass er das Buch dann auch mögen wird.

Liebe Dich selbstDieses Buch ist zwar nicht neu, es ist schon lange ein Bestseller in Deutschland, aber ich habe so viele Frauen getroffen, die es noch nicht kannten, dass es einfach hier noch einmal empfohlen werden muss. Die Autorin (Zurhorst) ist Journalistin und Psychotherapeutin, die den Leser an ihrer persönlichen Entwicklung und ihrer Erfahrung teilhaben lässt. Sie zeigt auf, dass wir selber die Probleme in eine Beziehung bringen, all unsere vergessenen Kränkungen und Verletzungen. Sie ist der Überzeugung, dass wir in jeder Partnerschaft glücklich werden können, wenn wir sie als eigenen Entwicklungsweg betrachten. Ihrer Aufforderung: „die Beziehung, die Sie gerade haben, ist die beste, die Sie kriegen können, machen Sie etwas daraus“, möchte ich mich, nicht erst nach der Lektüre dieses Buches, anschließen.

3. Weihnachten, Gott, Seele

lucys VermächtnisAls ich im Sommer einen Vortrag des Autoren (Niemz) in Heidelberg hörte, war ich fasziniert von der Klarheit seiner Darstellung. Für Lucy, ein aufgewecktes kleines Mädchen, baut der Physiker ein Weltbild auf, in dem auch das Göttliche einen Platz hat. Mit Hilfe der Mathematik, Physik und Philosophie werden Raum und Zeit, Materie und Licht erklärt. Die spirituelle Weltanschauung ist unabhängig von religiösen Überzeugungen und versucht einen Schlüssel zu finden zu den Geheimnissen von Seele, Tod und Ewigkeit. Ein lohnendes Buch für alle, die sich in verständlicher Form zu Quantenphysik, Relativitätstheorie und Weltanschauung weiterbilden wollen. Und zusätzlich gehen die gesamten Bucherlöse an eine Stiftung des Autors für Kinder. Also Buch verschenken und doppelt Gutes tun!

Gespräche mit GottDieses erste Buch einer Trilogie von Gottesgesprächen schrieb der Autor (Walsch), als er sich selber in einer Lebenskrise befand. Ich muss gestehen, dass mir das Buch geschenkt worden war und ich es 3! Jahre unberührt im Schrank stehen hatte, weil ich kein Bedürfnis verspürte, mich mit Lektüren über Gott zu beschäftigen. Ich bin zwar noch Kirchenmitglied, hatte mir aber mein eigenes Gottesbild gebastelt, das mit dem Gottvater oder dem rächenden Gott der Bibel wenig zu tun hatte und mit dem ich mich sehr wohl fühlte. In diesem Jahr blätterte ich dann doch mal darin und konnte plötzlich nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Die Gespräche sind voll Witz (auch von Gott) und Liebe geschrieben. Es gibt viele Antworten auf Lebensfragen, die für mich viel einleuchtender sind als die, die mir zum Teil von der Kirche angeboten werden. Dieses Buch kann ich sowohl Gläubigen aller Religionen als auch gestandenen Atheisten nur wärmstens empfehlen, und wenn es nur als Diskussionsgrundlage dienen soll.

4. Hoffnung für kranke Menschen

AntikrebsbuchDer Autor (Servan-Schreiber), ein erfolgreicher Neurowissenschaftler, erkrankte selber in jungen Jahren an einem Hirntumor, ertrug die schulmedizinischen Behandlungen und erlitt nach einigen Jahren ein Rezidiv. Erst dann begann er sich zu fragen, wie er selber zu seiner Heilung beitragen könnte. Er kam zu dem Schluss, dass es nicht die Veranlagung, die Gene, sind, die uns an Krebs erkranken lassen, sondern dass sich die Krebszellen nur entwickeln können, wenn unser Körper ihnen den richtigen Nährboden bietet, eine Schlussfolgerung, die die Grundlage aller naturheilkundlicher Verfahren ist. Indem sich der Autor mit seinem Lebensstil, der Ernährung, besonderen pflanzlichen Wirkstoffen, der Bewegung und der Psyche auseinandergesetzt hat, gelang es ihm, seine eigene Krebskrankheit zu besiegen. Seine auf eigenem Erleben aufgebauten Erklärungen und Ratschläge sind für jede von uns sinnvoll, sowohl zum Verständnis der Krebserkrankung als auch zur Vorsorge und Nachsorge, für Kranke und Gesunde.

ChakradeImmerwährende Kalender: Hierbei handelt es sich zwar nicht um Bücher, sondern um Kalender, die aber eine Fülle von Inspiration und Lebenshilfe bieten: Sprüche, Texte, Meditationsanleitungen, usw., zusammengestellt von Therapeuten der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr. Einige von ihnen waren selber Betroffene, wie der Autor des obigen Buches, andere haben sich der Hilfe für Krebserkrankte verschrieben. Sie finden Kalender mit unterschiedlichen Schwerpunkten, so dass für jeden etwas dabei ist. Und auch hier wieder wichtig: sie tun ein gutes Werk, unterstützen die wichtige Arbeit dieser Gesellschaft und erhalten eine Spendenbescheinigung

Keine Kommentare »

    1 Pingbacks »

    Kommentar schreiben

    Hier können Sie Ihren Kommentar hinzufügen. Sie können diese Kommentare auch mittels RSS abonnieren

    Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

    Um Ihren eigenen Gravatar einzurichten, registrieren Sie sich bitte bei Gravatar.