Muttertag2

© ingerhard

Der Muttertag war und ist für mich immer ein ganz besonderer Tag. Vielleicht weil ich jahrelang in der Kinderwunsch-Sprechstunde verzweifelte Frauen beraten und behandeln musste, die sich sehnlichst ein Kind wünschten. Da ich selber schon kurz nach meinem Studium meine beiden Kinder bekam, konnte ich nachvollziehen, wie viel Glück einer Frau verloren gehen kann, wenn sie keine eigenen Kinder bekommen kann. Wenn ich nach meiner Arbeit nach Hause kam, war ich voller Dankbarkeit, dass mir dieses Schicksal erspart geblieben war und nahm gerne die Probleme und die Herausforderungen an, die Kinder für eine berufstätige Frau bedeuten.

Baby dank homöopathie

Baby Dank Homöopathie © ingerhard

Auf der anderen Seite bemühte ich mich besonders, immer neue Behandlungs-Strategien zu entwickeln, um kinderlosen Paaren zu helfen. So war bspw. unser Homöopathie-Projekt, das uns die Karl und Veronika Carstens-Stiftung ermöglicht hatte, sehr erfolgreich. Und auch durch die Berücksichtigung krank machender Umweltgifte und deren Ausleitung kamen wir ein gutes Stück weiter.

Wechseljahre3Neben den Erfahrungen, die ich selber als Mutter machte, bekam ich auch mehr Verständnis für die eigene Mutter. Unglaublich, mit welchem Optimismus und welcher Energie sie ihre beiden Kinder nach dem Krieg durchgebracht hat! Und wie sie später als Oma immer zur Stelle war, wenn es mal brannte.

Muttertagblüte

© ingerhard

Berühmte Dichter haben diese Selbstlosigkeit der Mütter gerne besungen. Für unsere Ohren klingen diese Gedichte etwas kitschig, aber inhaltlich treffen sie für heutige Frauen genauso zu wie vor 200 Jahren. Hier rufe ich Ihnen ein Gedicht meiner Lieblingsdichterin Annette von Droste-Hülshoff ins Gedächtnis, mit der ich mich im Abitur ausführlich beschäftigt habe. Oder ein Gedicht von Goethe, der noch dramatischer seine Liebe auszudrücken versuchte. Da klingen moderne Gedichte doch wesentlich prosaischer. Zwei habe ich Ihnen ausgesucht, die Ihre Kinder noch ganz schnell für Sie lernen können, um Sie zu erfreuen. Und sehr nachdenkenswert ein modernes Gedicht, in dem sich eine ältere Mutter einfach nur Zeit von ihren Kindern wünscht. Und das ja nicht nur am Muttertag!

Und damit wäre ich bei noch einem Punkt, der mir sehr am Herzen liegt. Damals wie heute stoßen Mütter oft an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Statistiken zeigen, dass berufstätige Frauen heute immer noch viel mehr im Haushalt arbeiten müssen als ihre Männer. Lange können sie den Stress kompensieren, aber irgendwann fühlt sich jede von uns so erschöpft, dass sie nicht mehr weiter weiß, ungeduldig ist, ja vielleicht sogar rumschreit, was ihr sofort leid tut, oder, noch schlimmer, Beschwerden und Krankheiten auftreten. Im einfachen Fall sind es nur Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen, in schweren Fällen sind es Depressionen, Infektionen, Krebs.

Cover_Schmiedel_burnoutWenn Sie rauswollen aus dieser Erschöpfungsspirale, dann empfehle ich Ihnen ein brandneues Buch. Der Autor (Volker Schmiedel) ist Internist und Chefarzt der Inneren Abteilung der Habichtswaldklinik in Kassel. Aber er ist kein „normaler“ Arzt, sondern er hat jahrelange Erfahrung in Naturheilkunde und Psychotherapie. Ich kenne ihn von vielen Kongressen und aus seiner Klinik. In dem Buch kann sich fast jede von uns wieder finden. Es ist leicht und verständlich geschrieben, aufgelockert durch viele Patientenbeispiele. Er beschreibt genau, welche körperlichen Untersuchungen erforderlich sind und welche Hilfsmaßnahmen man selber in den verschiedenen Stadien des Burn-outs ergreifen kann. Er empfiehlt Selbsttests zur besseren Einschätzung der eigenen Situation. Eine Fülle von Strategien wird angeboten, die möglich sind, um wieder Kraft zu tanken und den Weg zurück zu sich selber zu finden. Selbstverständlich ist dies nicht nur ein Buch für Mütter, sondern für Mann und Frau, die sich überlastet fühlen oder sich gar nicht erst überlasten lassen wollen.

Bio SonderheftEiner dieser Wege ist ganz rasch selber einzuleiten: Essen Sie sich gesund! Dies ist der Titel eines BIO- Sonderheftes. Darin erfahren Sie in vielen Artikeln, geschrieben von Medizinern und Ernährungswissenschaftlern, wie Sie Ihre Verdauung verbessern können, wie Sie gerade jetzt in der Frühlingszeit die Heilkraft von Kräutern nutzen können, was grüner Tee für eine phantastische Medizin ist, oder wie auch ein Zuviel von Körnern, bzw. das falsche Getreide  krank machen können. Darüber hinaus werden Kuren vorgestellt: zum Schlank werden, für die Verbesserung der Haut, zum Entschlacken und Entgiften. Selbst für mich, die ich mich seit Jahren mit Ernährung beschäftige, ist dieses Heft eine Fundgrube an modernen, wissenschaftlich begründeten Ernährungs- und Gesundheitstipps.

Sollten Sie mir bis hierhin gefolgt sein, wünsche ich Ihnen, dass Sie an Ihrem Muttertag gefeiert werden, und dass Sie diesen Tag als Anlass nehmen, mal mit Ihren Lieben zu besprechen, wie Sie in Zukunft einmal in der Woche/Monat einen kleinen Muttertag einrichten können, an dem Sie etwas nur für sich selber tun dürfen.

Mutter und Kinder

Drucken