Brustkrebs und der weibliche Angst-Sorgekonflikt

Im Vergleich zur archaischen Frau hat sich die moderne Frau mehr Freiräume geschaffen. Sie verlässt das häusliche Revier zum Zwecke der Weiterbildung wie auch der Besitzvermehrung. Die naturgegebene Vielseitigkeit kann sich heute besser entfalten als in jeder anderen Epoche. Auch die Versorgung und Erziehung der Kinder liegt nach wie vor hauptsächlich in den Händen der Frau. Diese beiden Aspekte bilden die Lichtseite.
Was nicht mehr in der Ordnung der Energieverteilung ist und zu mehr und mehr psychosomatischen Krankheiten schon weit vor dem Klimakterium führt, sind zwei Gegenströmungen zum Naturgesetz: Da ist zum einen das Überflüssigmachen des Mannes, was wir in einem Heer von alleinerziehenden Müttern erkennen. Zum andern wird immer mehr der natürliche Menstruationsrhythmus missachtet. Das heißt, es gibt keinen Rückzug, keine Einschränkung der Arbeitsintensität und keine Rücksicht auf die eigene Befindlichkeit während dieser natürlichen Rückzugstage.
Das steckt der weibliche Organismus nicht so weg, wie wir uns das erhoffen. Ein ganz großes Problemfeld tut sich dort auf, wo der Mann zu schwach oder nicht vorhanden ist und eine Frau allein die Sorge und Sicherheit um Kinder und Familie meint tragen zu müssen. Das führt zu einer hochgradigen Überforderung und aus der Sicht archaischer Überlebensmuster zu einem Dauerstress. Es entsteht ein Angst-Sorgekonflikt, hinter dem sich weitere Ur-Konflikte verbergen.

Resilienz und Heilstein-Rituale: Entspannen in der Coronakrise

Seit Jahrtausenden beschäftig(t)en sich überall auf der Welt Gelehrte systematisch mit den Wirkungen sogenannter Heil- oder Energiesteine. Deshalb durfte ich Ihnen bereits vor einigen Jahren hier im Netzwerk von Frau Professor Gerhard etwas über diese besonderen Steine erzählen („Wie Heilsteine uns schön und gesund machen“).
Heilsteine legt man z. B. auf den Körper auf. So wirken sie über ihre Schwingungen in ähnlicher Weise, wie wir es von homöopathischen Mitteln kennen, und können den Energiefluss im Körper günstig beeinflussen, psychische Widerstandskraft und körperliches Wohlergehen unterstützen.
Private Schicksalsschläge, globale Katastrophen, aber auch das, was wir kurz „Corona“ nennen (Virus, Erkrankung, Pandemie …), gehören in die Kategorie von einschneidenden Ereignissen, die uns zeitweise wütend und relativ hilflos machen können. Deshalb möchte ich mich heute dem Thema „Resilienz“ widmen und Ihnen zeigen, wie Sie mit Hilfe von Ritualen und Heilsteinen mental und körperlich gestärkt, gelassener und widerstandsfähiger werden können.

Warum mir eine Kinderseele ein neues Leben schenkte

Wer ist die Frau, die sich Seelenbotschafterin nennt, Kinderseelen fühlt und Frauen in die Seelenwelt führt? Manchen ist das zu abgefahren, macht es Angst, sie glauben nicht daran.
Andere wiederum sind begeistert und sehnen sich danach, in den Seelenhimmel zu reisen.
Ich verstehe jede Kinderwunschfrau, die meiner spirituellen Sichtweise noch nicht folgen kann, lieber den Babywunsch mit dem Kopf verfolgt und dem medizinischen Weg vertraut. Damals hätte ich mit Sicherheit ähnlich gehandelt.
Allerdings stelle ich in meinen Beratungen immer wieder fest: Wirklich jeder Mensch hat diese besondere Gabe. Die Frage ist nur, inwieweit er sich traut, über den Tellerrand hinauszuschauen, fernab von dem, was ihm sein Verstand vermittelt. Und noch mehr: Wer ist bereit, seiner eigenen Seele zu begegnen? Mit meiner Geschichte möchte ich Mut machen, dass das Leben für jeden ein besonderes Geschenk bereithält.

Dem eigenen Selbst auf die Schliche kommen

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Spüre in vielen Alltagsbeispielen auf, wie du programmierte Verhaltensmuster verabschiedest, um endlich das authentische, selbstbestimmte Leben führen zu können, von dem du bislang nur geträumt hast! Erlaube dir, diesen Zustand zu erkennen, zu fühlen, und erlaube dir, das zu verändern, was du nicht mehr möchtest. Erlaube dir, deine inneren Fesseln zu erkennen, von denen du dich befreien kannst.
Erlaube dir, authentisch und selbstbestimmt zu sein und dein Leben von jetzt an eigenverantwortlich(er) zu gestalten. Authentisch zu sein, heißt vor allem, ganz selbst und echt zu sein. Erlaube dir also, an deinem tiefsten Ort in dir selbst diese Authentizität zu finden. Der Ort, an dem du dich selbst verstehst und an dem du erfährst, wer du wirklich bist.
Die vielen Herausforderungen, die dir im Leben begegnen – positive wie negative – könntest du als eine von vielen Möglichkeiten begreifen, dein authentisches Wesen zu erkunden und all deine verschiedenen Aspekte kennenzulernen.

Cannabidiol (CBD), Wirkstoff aus Hanf, hilfreich bei Ängsten

Wenn uns Ängste vor gefährlichen Situationen schützen, sind sie sehr sinnvoll. Wenn sie aber ohne eine äußere Bedrohung auftreten, hemmen sie unsere Entfaltungsmöglichkeiten und reduzieren unsere Lebensqualität. Mittlerweile gibt es zahlreiche effektive Therapiestrategien zur Behandlung von Ängsten. Auch die Naturheilkunde hat da einiges zu bieten. Besonders vielversprechend ist ein Wirkstoff aus dem Hanf, das sogenannte Cannabidiol (CBD).
Praxis und Studien zeigen: Cannabidiol (CBD) wirkt angstlösend. Es beeinflusst die Aktivität bestimmter Hirnareale, die das Entstehen von Ängsten unterbinden. Zudem erleichtert CBD das Vergessen traumatischer Erlebnisse, die Ängste triggern können.
Cannabidiol (CBD), ist nicht rezeptpflichtig, wird gut vertragen, macht nicht süchtig. Besonders gut wirkt es, wenn andere Pflanzeninhaltsstoffe, die Terpene, gleichzeitig anwesend sind.

Immer wieder geht die Sonne auf

Seltsam oder nicht, ich habe mir Kinder gewünscht, seitdem ich selbst ein Kind war. Ich wollte sie ganz dringend, wollte einen dicken Bauch haben, die Gören zur Welt bringen, ihre Mutter sein. Meine Zukunft stand mir glasklar vor Augen, ich dachte: Im Jahr 2000 bist du verheiratet und hast zwei Blagen. Ich zweifelte keine Sekunde daran. Freute mich schon mal darauf. Und dann – bäm! – wurde daraus nichts. Das Jahr 2000 war längstens vorüber und ich Anfang 40, und noch immer weit und breit kein geeigneter Partner in Sicht, mit dem ich Kinder hätte haben können oder wollen. Das war ein Schlag auf die Zwölf, der mich in die Knie zwang. Mir dämmerte, dass ich die Kröte würde schlucken müssen: Du wirst wohl doch nicht Mutter werden … Sie hat fies geschmeckt, diese Kröte, und sie zu verdauen hat mich viel gekostet.

Erfülltes Frausein leben

Wie sollst du sein als „richtige Frau?“ Ich bin sicher, du kennst keine befriedigende Antwort darauf und wenn doch, so kannst du die Liste der Anforderungen nicht erfüllen. Irgendwas ist immer. Entweder eine Frau ist zu dick oder zu dünn, hat zu lange oder zu kurze Haare, zu viel oder zu wenig Busen. Hast du keinen Mann, bist du keine Frau, hast du keine Kinder, auch nicht. Hast du aber Kinder, dann bist du auch keine „richtige“ Frau, sondern nur Mutter! Ist das nicht völlig verrückt? Ich kenne viele Frauen, die fühlen sich deshalb nicht weiblich, weil sie ihren Alltag voller Kraft meistern, das muss man sich mal vorstellen!

Kinderwunsch oder Kindersehnsucht

Wir nennen es Kinderwunsch und dennoch ist es mehr: Eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach Familie und Zugehörigkeit, nach Fürsorge, Aufgabe und Sinn. Aber was, wenn sich der Kinderwunsch nicht (so schnell) erfüllt? Franziska Ferber ist selbst durch die ungewollte Kinderlosigkeit betroffen – über Jahre haben ihr Mann und sie mit Hilfe der Reproduktionsmedizin versucht, ihr Wunschkind zu bekommen. Nach Jahren hat sie sich von ihrem Kinderwunsch verabschiedet und bietet heute als Coach und Autorin Unterstützung an. Der Kerngedanke ihrer täglichen Arbeit mit ihren Kundinnen ist „…und was kann ich – trotz Allem – tun, damit ich dennoch glücklich leben kann?!“

Von Beziehungen mit psychopathischen / narzisstischen Partnern

Narzisstische Partner verführen durch ein auffallend charismatisches Verhalten. Doch eine enge Berührung mit ihnen hat für Betroffene, die meinen, geliebt zu werden, fatale Folgen. Für Gewalt, die diese asozialen Menschen in ihrer frühen Kindheit erlitten haben, müssen stellvertretend ihre jetzigen Opfer büßen. Diese unbewussten Bestrafungsrituale lösen in den Tätern ein Gefühl lang ersehnter Gerechtigkeit aus. Daran kann weder ein defensives Verhalten noch Überanpassung des leidenden Partners langfristig etwas ändern. Die Betroffenen leiden bald unter Dauerstress bis hin zu sehr schweren körperlichen Erkrankungen. Leider wird die erlebte Gewalt vom Umfeld der Betroffenen selten wahrgenommen.

Wieder wohlfühlen mit natürlichen Antidepressiva

Nur schlecht drauf oder echt depressiv? Kein Grund zur Panik. Bei jeder Belastung, Störung oder Krankheit kann es vorübergehend zum Stimmungseinbruch kommen. Das ist normal. Ihr Körper wird bemüht sein, das ausgeglichene Gemüt wiederherzustellen. Depressive Verstimmung ist ein Symptom, das ganz unterschiedliche Ursachen haben kann. Werden solche Ursachen, z. B. Vitamin D-Mangel oder Hormonstörung, erkannt und beseitigt, verschwindet die Depression. Echte Depressionen halten hingegen hartnäckig an oder treten immer wieder auf. Das ist ein Alarmzeichen. Ihr Körper ist andauernd „anderweitig beschäftigt“, sodass für die Balance der Glückshormone keine Reserven mehr da sind.