Home » Archiv nach Kategorie

Artikel in Lebensstil & Umwelt

Mythische Bäume: Kulte, Sagen, Heilwissen, Handwerk

19. Januar 2018 – 23:16 | 53 Aufrufe
Kurpark Waldbronn

Der Wald und seine Bäume – sie wachsen sich gerade in ein neues Bewusstsein in unsere Herzen und Gemüt hinein. Bäume tun nicht nur gut, sie halten uns auch gesund und vital. „Waldbaden“ heißt jetzt das, was vorher ein „Waldspaziergang“ war. Studien und Untersuchungen bestätigen zuhauf, was wir tief drinnen eigentlich ganz genau wissen: der Wald führt uns zurück in die Natur und damit auch zurück zu uns selbst und unseren eigenen Wurzeln. Gäbe es den Wald nicht, gäbe es uns Menschen nicht.

Im Neuen Jahr steht Glück und Gesundheit auf dem Speiseplan

4. Januar 2018 – 23:39 | 656 Aufrufe
erfolg2

Wer kennt sie nicht, die Tage, an denen wir sprichwörtlich mit dem falschen Fuß aufstehen. Man fühlt sich müde, depressiv, überarbeitet, antriebslos oder einfach nur schlecht drauf. Dann greifen wir instinktiv zu einem Stückchen Schokolade, trinken einen heißen Kakao, einen Kaffee oder ein Glas Rotwein, und die Welt sieht schon wieder ganz anders aus. Wir lassen uns ein angenehmes Gefühl förmlich auf der Zunge zergehen. Das ist der Beweis für eine erfreuliche wissenschaftliche Entdeckung: Zwischen Nahrung, unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden besteht ein enger Zusammenhang. Was gibt es also Schöneres, als etwas Glück und Gesundheit auf unseren Speisezettel zu setzen?

Sitzen wir uns krank?

16. Dezember 2017 – 23:35 | 826 Aufrufe
sitzen (2)

„So! Nun also auch noch das Sitzen“, mögen Sie gerade wohl denken. Und ich muss Ihnen sagen, ja! Ein Zuviel vom Sitzen kann Lebenszeit kosten. In jedem Fall verringert es die Lebensqualität. Es mag wie ein schlechter Aprilscherz oder eine weitere neue Panikmache klingen, ist jedoch ernste Realität. Und sie ist akuter als je zuvor. Genau darum geht es auch in meinem aktuellen Buch: „Sitzen ist fürn Arsch“. Vielleicht haben Sie schon von der Aussage „Sitzen ist das neue Rauchen“ gehört. Und ganz sicher wissen alle von Ihnen, dass Sport gesund ist. Allerdings sind beide „Fakten“ nur die halbe Wahrheit.

Meine Empfehlungen für etwas andere Weihnachtsgeschenke

5. Dezember 2017 – 18:36 | 2.130 Aufrufe
Weihnachtsengel

Wie in jedem Jahr möchte ich Ihnen auch in diesem Dezember wieder ein paar ganz besondere Weihnachtsgeschenke vorschlagen, auf die man nicht so schnell kommt. Es sind Geschenke, die Sie noch auf Ihren eigenen Wunschzettel schreiben oder mit denen Sie Ihre Lieben verwöhnen können. Auch wenn Sie auf den ersten Blick annehmen könnten, dass die eine oder andere Idee überflüssiger Luxus ist, so schauen Sie bitte genauer hin, denn was als Luxus erscheint, hat u.U. weitreichende Einflüsse auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Die Geschenkideen stammen aus den Bereichen Technik, Nahrungsergänzungen, Pflanzenheilkunde, Schönheit und Literatur.

Elektrosmog ernst nehmen: so sieht sinnvoller Schutz aus

3. Dezember 2017 – 10:06 | 978 Aufrufe
Mädchen mit Handy

Elektrosmog bedroht unsere Gesundheit in der Wohnung, in Fahrzeugen, im Freien und am Arbeitsplatz. Das Netz künstlicher Elektromagnetischer Felder (EMF) wird zunehmend dichter. Niemand kann sich diesen Einflüssen entziehen. Besonders kritisch sind diese am Schlafplatz zu bewerten, da der Körper im Schlaf ungestört regenerieren soll. Wo immer möglich, kann man die Gesamtbelastung durch Vermeiden und Abschalten reduzieren. Zusätzlich bietet die Gabriel-Technologie geprüfte Lösungen zum Schutz an, wobei es sich um die Entstörung von technischen Geräten und des Lebensumfeldes handelt, ohne auf die Nutzung zeitgemäßer Techniken verzichten zu müssen.

Neue Kurse in der Regenerativen Mitochondrienmedizin

27. November 2017 – 00:00 | 45.345 Aufrufe
Regenbogenklein

Dieser Artikel erschien zuerst im Februar 2013. Er wurde heute aktualisiert und mit neuen Informationen versehen. Das Thema liegt mir sehr am Herzen, denn täglich bekomme ich Anfragen von Leserinnen, bei denen ich als Umweltmedizinerin sofort den Verdacht auf eine umweltbedingte Mitochondrien-Erkrankung habe. Chronischen Erkrankungen sowie den sogenannten Zivilisationserkrankungen hat die „Schulmedizin“ nicht viel entgegenzusetzen. Doch die Zahl der betroffenen Patienten wächst. Wir brauchen eine neue Medizin! Eine Medizin, die die Ursachen beseitigen hilft und die die Störungen bekämpft, die im Körper angerichtet wurden.

Nahtoderfahrungen: dem Tod begegnen und das Leben gewinnen

22. November 2017 – 23:28 | 1.189 Aufrufe
Friedhofk

Feiern Sie den Totensonntag einmal anders. Lesen Sie hier, wie Menschen mit Nahtoderfahrungen Licht und Liebe erleben und ihre Angst vor dem Tod verlieren. Die Autorin der Bücher „Licht ohne Schatten“ und „Der große Abflug“ ist der Ansicht, dass Nahtoderfahrungen uns einen Blick über den irdischen Horizont hinaus schenken. Für einen kurzen Moment im allumfassenden Licht zu sein – diese Erfahrung hinterlässt ein Licht im Inneren. Ein Licht der Liebe und Freude. Ein Licht, das jede Angst überstrahlt. Wer dieses Licht einmal gesehen hat, findet es auch im Alltag überall. Auch ohne Nahtoderfahrung ist es da. Nahtoderfahrene sind mögliche Wegweiser, es zu sehen und zu begreifen.

Adipositas ist kein Lifestyle-Problem

18. November 2017 – 23:29 | 4.640 Aufrufe
Chiara mit Sohn

In Deutschland hat die Adipositas in den vergangenen Jahren stark zugenommen, bereits 25% haben einen Body-Mass-Index (BMI) über 30 kg/m². Inzwischen geht man davon aus, dass 1,6 Mio Bundesbürger an einer besonders gravierenden Fettsucht leiden (BMI über 40 kg/m²), die zu einer Vielzahl von Folgeerkrankungen führt, wie bspw. Bluthochdruck, Diabetes, Krebserkrankungen. Diese tragen zu einer deutlich verkürzten Lebenserwartung bei. Versagen die bekannten konservativen Therapien zur Gewichtsreduktion, so sind die modernen Operationen mit der „Schlüsselloch-Technik“ ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Lebensqualität und Lebenserwartung.

Gutes Altwerden und Altsein – Vorschlag in 16 Lebensregeln

6. Oktober 2017 – 22:25 | 2.304 Aufrufe
Großmutter als Rockstar ©-olly-fotolia

Älterwerden wird leider häufig immer noch als Übergang in eine biologische Abwärtsspirale betrachtet. Zwar steht am Ende des Lebens auch weiterhin der Tod, aber die heute sehr lange nachberufliche Zeit bzw. Altersphase kann vielschichtig und reichhaltig sein. Sie ist sicher auch mit vielen Verletzlichkeiten verbunden. Beides gehört zum Altern, Gewinne und Verluste. Mit beiden im Gepäck können wir durchaus beherzt auf das Lebensende zugehen. Das sagt der Alternspsychologie Prof. Hans-Werner Wahl in seinem Buch „Die neue Psychologie des Alterns“.

Schlafstörungen ade! – Zehn Tipps, wie Sie besser schlafen

29. September 2017 – 23:15 | 3.600 Aufrufe
Schlafstörung © Sven Vietense-fotolia

Schlaflos in der Nacht – am Tag wie gerädert. Gehören Sie auch zu den Millionen von Menschen, die mit diesem Problem kämpfen müssen? Diese Schlaflosigkeit hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und betrifft zunehmend mehr Frauen, die sich den Alltagsanforderungen kaum mehr gewachsen fühlen. Entwickelt sich Schlaflosigkeit gar zu einer neuen Frauenkrankheit? Dabei ist ein guter und erholsamer Schlaf so unendlich wichtig für die Gesundheit und Lebensqualität. Schlafmittel können keine Dauerlösung sein. Deshalb möchte ich Sie gerne mit zehn Tipps zum besser schlafen unterstützen. Sicher ist Einiges von Bedeutung dabei, was Sie so bisher nicht wussten.