Bücher über Frauenkrankheiten


Evelyne Majer-Julian

Homöopathie für die Wechseljahre

Ein fabelhaftes Werk zu den schier unerschöpflichen Möglichkeiten der bisher vernachlässigten homöopathischen Therapie der Wechseljahre, geschrieben von einer Frauenärztin, die sich jahrzehntelang um ihre Patientinnen bemüht hat und die sowohl die Schulmedizin als auch die Erfahrungsheilkunde kennt.

Für alle Therapeuten, die Frauen ab 40 Jahre betreuen, ein Muss. Für Laien ein sehr guter Überblick über die Chancen einer homöopathischen Behandlung, im Einzelfall aber schwierig, sich selber zu behandeln. Auch wenn die Autorin überwiegend niedrige homöopathische Potenzen angibt, sollte frau als Laie immer einen ausgebildeten Homöopathen zur Begleitung der Therapie heranziehen.

Artikel zum Buch:
Homöopathie lindert Wechseljahresbeschwerden


Ines Ehmer, Michael Herbert

Probleme im Intimbereich – damit müssen Sie nicht leben

In diesem ärztlichen Ratgeber wird ausführlich auf alle Probleme eingegangen, die mit dem V-Bereich zu tun haben. Im ersten Teil werden in 12 Kapiteln die normalen Abläufe und häufigen Erkrankungen beschrieben. Der ganze zweite Teil widmet sich in 11 Kapiteln der Vulvodynie. Dieses Buch ist eine Fundgrube für alle Frauen, die ihren Intimbereich kennenlernen und pflegen wollen. Am besten schenken Sie dieses Buch auch Ihrem Frauenarzt, denn da steht vieles drin, was frau wissen will, worüber der normale Frauenarzt aber weder im Studium noch in der Ausbildung genug gelernt hat

Artikel zum Buch:
Vulvodynie, Schmerzen im Intimbereich


Leveke Brakebusch, Armin Heufelder

Leben mit Hashimoto-Thyreoiditis

Da die Hashimoto-Thyreoiditis so unterschiedliche Verläufe hat, von vollkommen harmlos und überhaupt nicht beeinträchtigend bis hin zu starken, das Leben in erheblichem Maße belastenden Symptomen, kann vielseitige Information wieder neue Ideen und Impulse geben.

Artikel zum Buch:
Hashimoto-Thyreoiditis, Clown der Schilddrüsenerkrankungen


Dr. med. Berndt Rieger

Hashimoto und Basedow

Ein interessanter, ein wenig kontroverser Ansatz, Hashimoto und Morbus Basedow Erkrankungen zu sehen und zu behandeln, der Hoffnung macht und der Anleitungen zur Therapie-begleitenden Selbstbehandlung enthält

Artikel zum Buch:
Hashimoto-Thyreoiditis, Clown der Schilddrüsenerkrankungen


Ulrike Brandt-Schwarzer

Brustkrebs: Was mir geholfen hat

Ein umfassender Erfahrungsbericht einer Betroffenen. Sie erklärt nicht nur in verständlichem Ton alle möglichen medizinischen Therapien, sondern beschreibt in großer Offenheit, wie sie mit den Veränderungen umgegangen ist, die die Brustkrebserkrankung auf körperlicher und seelischer Ebene mit sich brachte. Der Untertitel: woran Ärzte nicht denken und was nur Betroffene selbst wissen können, ist keine Übertreibung. Ein hilfreiches und ermutigendes Buch nicht nur für Patientinnen, sondern auch für Familienangehörige und Freundinnen.

Artikel zum Buch:
Brustkrebs – und was danach? Interview über Krebsnachsorge


Claudia Peiffer

Therapeutische Frauen-Massage

Ganzheitliche Massage für natürliches Frau-Sein

In diesem Ratgeber über die Therapeutische Frauen-Massage beleuchtet Claudia Peiffer gynäkologische Krankheitsbilder und beschreibt, wie die Therapeutische Frauen-Massage als Begleittherapie eingesetzt werden kann. Ganzheitlich arbeitende Frauenärzte finden neue Anregungen, um ihren Patientinnen in der Kinderwunschtherapie beizustehen. Aber auch für Therapeuten ohne viel gynäkologisches Vorwissen ist es ein Nachschlagewerk, das den Umgang mit dem weiblichen und männlichen Körper erleichtert. Anleitungen zur Selbstmassage unterstützen die Therapie zusätzlich. Frauen und Männer lernen einen liebevollen Umgang mit sich selber und dem Partner. Durch anschauliche Illustrationen und Fotos ist die TFM einfach umsetzbar.

Artikel zum Buch:
Wie die Therapeutische Frauenmassage bei Kinderwunsch hilft


Dr. Tina Maria Ritter, Dr. Liutgard Baumeister-Jesch

Stoffwechselstörung HPU

In diesem Leitfaden werden biochemischer Hintergrund, Diagnostik und Therapie der HPU anschaulich und verständlich dargestellt. Auf Folgeerkrankungen, wie z.B. Störungen im gynäkologischen Bereich, Schilddrüsenerkrankungen, psychische Erkrankungen und viele weitere gehen die Autorinnen ausführlich ein. Vor allem aber werden die Zusammenhänge zwischen HPU und Entgiftungsvorgängen ausführlich erläutert. Dies ist auch von besonderer Bedeutung für die Therapie der HPU.

Artikel zum Buch:
Wie die geheimnisvolle HPU chronisch krank macht


Dr. Anand Martina Seitz

Mit Yoga durch die Wechseljahre

Frau Dr. Anand Martina Seitz beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Frauen in Wachstums- und Transformationsprozessen.

In diesem Yogabuch hat sie Übungen zusammengestellt, die Anregungen geben, wie Sie auch in und nach den Wechseljahren kraftvoll und gelenkig bleiben können. Sowohl innere Ruhe als auch Kreativität und Harmonie werden gefördert.

Auch die Themen Ernährung und pflanzliche Präparate werden angesprochen. Der Schwerpunkt des Buches „Mit Yoga durch die Wechseljahre“ der Kundalini-Yoga-Expertin liegt jedoch in den detailliert dargestellten Yoga-Übungen, die nicht nur als Sport gesehen werden, sondern die dabei helfen sollen, spirituelle Wachstumsprozesse anzustoßen.

Artikel zum Buch:
Wechseljahre, Segen oder Fluch?