Bücher über Frauenkrankheiten

Hier finden Sie von mir ausgewählte interessante Buchvorschläge zum Thema Frauenkrankheiten, die Sie auf diesem Weg direkt bei Amazon.de bestellen können.


Prof. Dr. Ingrid Gerhard

Das Frauengesundheitsbuch

Frauen sind anders krank als Männer. Endlich wird ein Buch den Bedürfnissen von Frauen in besonderer Weise gerecht. Es informiert wissenschaftlich fundiert und doch sehr praxisbezogen. Das Themenspektrum ist weit gefasst: Von Gesundheit im Sinne von allgemeinem Wohlbefinden, über Alltagssorgen bis hin zu den Schwerpunkten Frauen- und allgemeine Krankheiten. Die Autorin unterscheidet zwischen den verschiedenen Erkrankungen, bei denen das Geschlecht eine Rolle spielt, die bei Frauen häufiger vorkommen und die sich bei Frauen durch andere Symptome äußern.
Sanft und einfühlsam liefert dieses moderne Gesundheitsbuch gutes Hintergrund- und gezieltes Anwenderwissen.

Artikel zum Buch:
Aktuelles zum Frauen-Gesundheitsbuch


Prof. Dr. Ingrid Gerhard, Marion Kiechle

Gynäkologie integrativ: Konventionelle und komplementäre Therapie

Übersichtlich – durch ein Farbleitsystem gekennzeichnet – und praxisnah werden konventionelle und komplementäre Therapieoptionen bei den wichtigsten Erkrankungen der Frau dargestellt. Am Ende jedes Kapitels von Gynäkologie integrativ steht der“Integrative Stufenplan“. Er zeigt, wie sich konventionelle und komplementäre Therapie bei dem jeweiligen Krankheitsbild am sinnvollsten kombinieren lassen und welche Therapiemaßnahme wann zum Einsatz kommen sollte.
„Die Herausgeberinnen und Autoren haben mit diesem Buch das große Gebiet der komplementär ergänzenden Verfahren verständlich und sinnvoll dargestellt, sodass die praktische Umsetzung leicht fallen sollte.“ (gynäkologie + geburtshilfe)


Ingrid Gerhard, Annette Kerckhoff

Endometriose: Homöopathie und Naturheilkunde

Endometriose ist eine Erkrankung, die schwer zu diagnostizieren und schwer zu behandeln ist. Steht der Befund fest, stellt sich die Frage nach der Therapie. Die konventionelle Medizin bietet vor allem die Hormontherapie und die Operation an. Viele betroffene Frauen fragen sich aber zu Recht, ob es nicht noch andere, unterstützende Therapien gibt – und sie suchen Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden.
Dieser Ratgeber aus dem KVC-Verlag möchte über die Endometriose, ihre möglichen Ursachen und die konventionellen Therapiemaßnahmen aufklären, dann jedoch vor allem Therapien aus dem komplementärmedizinischen Spektrum und Selbsthilfemaßnahmen vorstellen, die sich in Studien bewährt haben.

Artikel zum Buch:
Endometriose-wenn rätselhafte Schmerzen quälen
Endometriose: Heilung ist immer möglich. Teil 1 Erklärungen zur Entstehung


Prof. Dr. Ingrid Gerhard

Komplementärmedizin in der Frauenheilkunde

Dieses Buch wurde als Print-on demand 2002 für alle Wissenschaftler und die Sponsoren der Ambulanz für Naturheilkunde gedruckt. Es gibt einen Überblick über die Entwicklung der Ambulanz für Naturheilkunde an der Univ. Frauenklinik in Heidelberg, die Öffentlichkeitsarbeit und die Lehre. Sämtliche Forschungsergebnisse aus dem Bereich Naturheilverfahren in der Frauenheilkunde einschließlich der Promotionen werden geschildert. Besonders ausführlich werden die folgenden Erkrankungen dargestellt: Unerfüllter Kinderwunsch und Hormonstörungen, Habituelle Aborte, Schwangerschaft, Endometriose, Klimakterium, Tumorerkrankungen, Gewichtsprobleme und Umwelt bedingte Erkrankungen.


Prof. Dr. Ingrid Gerhard

Myome selbst heilen

Richtig ernähren – die natürliche Alternative zu Pillen und OPs

Der vorliegende Ratgeber zeigt sanfte Alternativen zu den herkömmlichen Therapien auf, da gerade in frühen Stadien die Chance besteht, das Myom-Wachstum zu bremsen und bestehende Myome regelrecht zu schrumpfen – durch achtsame Ernährung und eine bewusste Lebensweise. Lesen Sie alles Wissenswerte über Myome, und genießen Sie die ganze Vielfalt bunter, leichter Gerichte, die Ihnen guttun werden!

Artikel zum Buch:
Wie Sie Myome vermeiden oder selbst heilen können
Myome-wie gefährlich sind sie wirklich?
Mit Grünteeextrakt das Wachstum von Myomen kontrollieren


Dr. med Ulrike Güdel

Mit Power durch die Wechseljahre

Der eigene Weg durch die Wechseljahre und die Begleitung ihrer Patientinnen hat dazu beigetragen, dass Frau Dr. Güdel eine Fülle von außergewöhnlichen Ideen und Behandlungstipps aus der Naturmedizin für Sie bereitgestellt hat. Wenn Sie Anst vor den drohenden Wechseljahren haben, wenn Sie bereits an Hitzewallungen, Ängsten und Schlafstörungen leiden, wenn Sie in Trauer verfallen, weil die Kinder aus dem Haus sind und Sie sich nutzlos fühlen, dann ist dieses Buch für Sie ein MUSS! Sie werden es nicht mehr aus der Hand legen und plötzlich Ihre Zukunft viel rosiger sehen.

Artikel zum Buch:
Wechseljahre, Segen oder Fluch?
Stress, Angst, Erschöpfung: Ursachen, Auswirkungen, Lösungen


Gabriele Pröll

Die „glückliche“ Gebärmutter

Innere Bilder – selbstheilende Kraft bei Unterbauchbeschwerden

Gabriele Pröll untersucht die Ursachen von speziellen Frauenkrankheiten, wie Uterusmyome, Endometriose, Unterbauchschmerzen, und führt in die Selbstheilungspraxis ein. Sie stellt das Denkmodell der Körperlandschaft vor, leitet dazu an, ungünstige Glaubenssätze zu erkennen, zu verwandeln und zu verabschieden. Bei der Reise durch den Körper werden Orte der Kraft entdeckt und bei diesen Reisen Antworten gefunden, die sich positiv auf das Heilungsgeschehen auswirken.

Das Buch ist klar gegliedert, der praktische Übungsteil kann auch ohne Coach durchgearbeitet und erfolgreich angewendet werden.

Artikel zum Buch:
Hitzewallungen in den Wechseljahren und wohin die Reise geht


Michaela Wiese, Dr. med. Klaus G. Weber

Einfach Frau sein

Genussvoll leben ohne Schmerz

Dieses Buch ist ein Geschenk für Frauen jeden Lebensalters, denn es macht Mut, Beschwerden, auch wenn sie schon länger bestehen, aktiv anzugehen. Die Beschreibungen der leidenden Frauen sind sehr anschaulich beschrieben von der Pubertät (Frau werden) über das Frausein bis hin zu den Wechseljahren (Frau bleiben). Es sind häufig Schmerzen und Beschwerden, die schamhaft verschwiegen werden, die irgendwann als normal erlebt werden, die aber die Lebensqualität und die Beziehungen massiv beeinträchtigen. Und die können alle mit einer Methode geheilt werden?

Ja, können sie, wenn man sich klarmacht, dass unser Körper durchzogen ist von Nervenverbindungen, die die Körperoberfläche und die inneren Organe miteinander vernetzen. Genauso wie es Spezialisten für Zugverbindungen gibt, so gibt es Therapeuten, die Spezialisten von Verknüpfungen zwischen allen Organen und Körperzonen sind. Mit unterschiedlichen Massagetechniken, die jede Frau erlernen kann, können von außen auch innere Organe beeinflusst werden. Verschiedene Techniken werden vorgestellt, die kombiniert werden können: Chakrentherapie, Fußreflexzonentherapie, Kraniosakrale Therapie und die gerade für Frauen so wichtige Ortho-Bionomy® und intravaginale Behandlung.

Artikel zum Buch:
Ortho-Bionomy® bei Beschwerden nach der Entbindung