Gedanken zum Totensonntag

Im vergangenen Jahr hat sicher jede von uns Abschied nehmen müssen von einer Bekannten, einer lieben Freundin oder sogar einer engen Familienangehörigen. Oft kommen wir uns total verlassen und hilflos vor. Je älter wir werden, desto intensiver werden wir uns dann auch unserer eigenen Endlichkeit bewusst. Die meisten von uns haben Angst vor dem Tod. Eine Parabel illustriert unser beschränktes Weltbild. Die Besprechung eines neuen Buches soll zur Beschäftigung mit dem Tod anregen und Mut machen.

Wunderheilung oder Heilung ganz anders

Bisher habe ich mich in meinem Webmagazin ja auf die Schulmedizin und verschiedene weitgehend akzeptierte Methoden der Naturheilkunde beschränkt. Nun ist es aber an der Zeit, dass ich Sie auch mit Verfahren bekannt mache, die bei uns in Deutschland von der Universitätsmedizin noch gar nicht anerkannt werden: Geistiges Heilen, Spirituelles Heilen, Energetisches Heilen, Chakren Heilung, Handauflegen, oder wie die Methoden bei uns alle bezeichnet werden. Hier eine wahre Geschichte, die mir eine Freundin schickte.